Webseite durchsuchen

Willkommen auf unseren Internetseiten

Unser Verein liegt auf der Ruhrhalbinsel im Essener Südosten und ist mit rd. 2.100 Mitgliedern einer der größten Sportvereine der Region. Sein Sport- und Freizeitangebot richtet sich an alle Menschen. Sport und aktives Freizeiterleben mit anderen betrachten wir als Voraussetzungen für gesunde Lebensgestaltung und Lebensqualität. Wir bringen Menschen in Bewegung!

TVE-Kalender

> KALENDER mit allen Sport- und Kursstunden, Freizeitaktiviäten, Sportevents, sonstigen Terminen. Hier kann erkannt werden, ob eine Sportstunde ggf. ausfällt. (Bitte darauf achten, ob es am Anfang eines jedes Tages eine generelle Regelung für den Tag gibt.) 

Du hast Interesse, dich im TVE zu engagieren?

> Komm' auf uns zu! -  Aktuelle, DRINGENDE Bedarfe:
- Mitleitung von zwei Gruppen "Eltern/Kind-Turnen", freitags, 15.30 - 16.30 und 16.30 - 17.30 h
- Radeltourleiter*innen für die Organisation und Duchführung von ein oder zwei jährlichen "50plus-Radeltouren mit Einkehr"

AKTUELLES AUS DEM VEREINSLEBEN:

Das Sportkursprogramm 2. Halbjahr'24 ist erschienen! 
(Übrigens: Mit der Zahlenleiste unter der ersten Artikelreihe kann durch alle News-Beiträge geblättert werden.)

2024/AKTIV.175 29.04.2024

Fotoshooting der tonARTisten

Montag, 29. April 2024, 18.15 h, Treffpunkt Comeniushalle, Chor-Kleidung blau, weiß, rot.
So lautete die Vorgabe für alle Chormitglieder. Unser Ziel war es, Fotos zu schießen, die aus dem allgemein häufig zu sehenden Rahmen herausstechen und die ungewöhnliche Zugehörigkeit zu einem Sportverein zeigen. Und ich denke, das ist uns gelungen, auch wenn nicht alle 34 Chormitglieder aus terminlichen Gründen dabei sein konnten.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch an Jenny und Daggi Zedler, die es uns ermöglicht haben, trotz des Trainings der Rhönrad- und Leistungsturnerinnen, die Halle zu nutzen.
Natürlich auch ein Dankeschön an unseren Hobbyfotografen Karl Grobbel, dem wir das tolle Ergebnis verdanken.  Wir werden weitere Hintergründe und Informationen zu uns zusammenstellen und hier veröffentlichen.
Monika Stahl

2024/AKTIV.175 27.04.2024

Erstes Walpurgisfest in Burgaltendorf

Initiiert vom Heimat- und Burgverein (HBV) fand am 27. April das erste Walpurgisfest an der Burgruine statt.
Die Walpurgisnacht (30.04.), in der sich die Hexen auf dem Blocksberg treffen, um mit viel Tanz und Geschrei den Winter auszutreiben und den Frühling zu begrüßen, war der Anlass, um ein schönes Fest für Jung und Alt zu feiern.
Es wurde rund um die Burg ein umfangreiches Programm mit diversen Hexenprüfungen für Kinder wie Armbrustschießen, Drachenstechen,  Besenlauf und  Aufgaben zum Ertasten geboten. Zudem gab es noch das Bücherkino und das Besenbasteln. Nach den absolvierten Prüfungen konnten sich die Kinder in der Burg ihr Hexendiplom, dass von dem „Ritter von Huttrop“ beurkundet wurde, abholen. Auch kulinarisch wurde einiges geboten.
Ein Höhepunkt war sicherlich der Hexentanz.

Andreas Grond hatte dazu beim TVE angefragt, ob unser Verein einen Hexentanz aufführen könne, wobei als Ideengeber eine Veranstaltung aus dem Harz herhalten konnte, die mit  der Musik von Peter Fox und seinem „Schüttel´deinen Speck“ jährlich ein tolles Spektakel organisiert.
Isabell erklärte sich spontan bereit, das für den TVE anzustoßen.
Hüte und Besen stellte der HBV, die Kostüme blieben der Fantasie der Tänzerinnen überlassen.
Beate Grond übernahm die Regie und so kamen am Samstag bei frühlingshaftem Wetter ca. 30 Tänzerinnen, die meisten aus dem TVE, zusammen, um in aufwändig gestalteten Gewändern und mit  diabolisch geschminkten Gesichtern diese Aufführung zur mitreißenden Musik zu präsentieren.
Und es hat tatsächlich den unerwartet zahlreich erschienenen Besuchern und Besucherinnen und, wie auf den Fotos zu erkennen ist, anscheinend auch den Tänzerinnen großen Spaß gemacht.
Das schreit geradezu nach Wiederholung, und so hoffen wir auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Ein großes Lob und Dankeschön an alle, die an der Vorbereitung, dem Auf- und Abbau und der Durchführung dieses Festes beteiligt waren und es zu einem vollen Erfolg haben werden lassen.

Beate Grond, Eckhard Spengler

2024/AKTIV.175 25.04.2024

Neues aus dem TVE-Mitarbeiterteam

SINA MAUSEHUND (32 J.) ist ab 01.07. unsere neue Minijobberin mit anfangs 5,5 Arbeitsstunden pro Woche. Sie ist aus den Vorstellungsgesprächen für die ausgeschriebene Tätigkeit als "Siegerin" hervorgegangen und wird vorrangig für die Organisation des TVE-Sportangebots mit seinen Vereinsgruppen/-Abteilungen (ohne Kursbetrieb) tätig sein, also nach und nach - mit Erhöhung ihrer wöchentlichen Arbeitszeit - für die Suche und den Einsatz von Übungsleitern*innen und Helfer*innen, für ihre Aus- und Fotbildung, für die Sportstättenbelegung durch die Sportgruppen, ggf. für die Bildung neuer Sportgruppen uvm.
Damit haben wir die letzte Lücke durch den Fortfall der 39 Wochenarbeitsstunden von Stephan Semmerling geschlossen, was uns zukünftig auch `mal bei urlaubs- und krankheitsbedingten Ausfällen helfen kann.