Webseite durchsuchen

60plus-Freizeitaktivitäten

etwas zusammen mit anderen erleben

60plus Besichtigung der Obstkelterei van Nahmen in Hamminkeln am 08.10.2024

(08.10.2024/308F-24-10)

Eine familiengeführte Privatkelterei im Westmünsterland wird am 08.10.2024 das Ziel unserer Busfahrt sein.
Das Unternehmen wurde 1917 als Rheinische Apfelkrautfabrik gegründet. In den 30er Jahren entschied sich Wilhelm van Nahmen zur Produktion von Apfelsaft. Auch in der 4. Generation und damit 100 Jahre später, hält dieses familiengeführte Unternehmen an bewährter handwerklicher Mostertradition fest und keltert alle heimischen Früchte selbst. 
In der Erntezeit zwischen September und November kommen die gepflückten Äpfel von den Streuobstwiesen am Niederrhein und im Münsterland direkt in diesen Betrieb. Nicht nur die Landwirte aus der Region, sondern auch viele Privatpersonen lassen hier ihre Äpfel zu leckeren Säften verarbeiten.

Mehr als 30 Direktsäfte und Nektare aus der Region werden hier produziert. Sortenreine Säfte, Apfelsaft von Streuobstwiesen, Holunderbeersaft, Heidelbeersaft, Aronjasaft, Rhabarbernektar, Sauerkirschnektar, Birnensaft, Schwarzer Johannisbeernektar oder Quittennektar sind nur eine kleine Auswahl.
Wie aus den Früchten im Mostverfah­ren sortenreiner Saft gewonnen wird und wie dieser in die Flaschen gelangt, wird bei der Betriebsführung gezeigt. Und weil alle Theorie nichts ohne Praxis ist, endet die Besichtigungstour mit der Verkostung der verschiedenen Obstsäfte und alkoholfreien Frucht-Seccos in gemütlicher Runde. Alle Produkte werden im Hofladen angeboten.

Programmablauf am 08.10.2024
08:15 Uhr Treffen am Busbahnhof Burgaltendorf
08:30 Uhr Busfahrt nach Hamminkeln
10:30 Uhr Beginn der Betriebsführung 
13:30 Uhr Fahrt zu einem Gasthof im Raum Hamminkeln/Wesel
ca. 15:30 Uhr Rückfahrt nach Burgaltendorf
ca. 17:00 Uhr Rückankunft Burgaltendorf

Anmeldemöglichkeiten:
vorzugsweise über die roten Anmeldebuttons oben auf dieser Seite, alternativ:

  • Im TVE-Büro (Formular)
  • per eMail (sport@tve-burgaltendorf.de)
  • online über die App (Anmeldungen und Anträge)
  • oder über die Homepage (www.tve-burgaltendorf.de > blaues Aufklappmenue am rechten Rand "Anmelden zu einer Freizeitaktivität")

Anmeldeschluss: 24.09.2024
Max. Teilnehmerzahl: 25 Personen

Teilnehmereigenleistung
für Busfahrt, Führung und Verkostung:
41,50 € für Mitglieder; 43,50 € für Nichtmitglieder
Die Kosten fürs Mittagessen sind von allen Teilnehmenden direkt zu tragen.

Stornokosten bei Abmeldung nach Anmeldeschluss: 
25 €

Projektleitung:
Gunnar Trittel (Tel. 0177 3845 856)
Dorothee Virnich (Tel. 0177 7845 593)

60plus-Besuch der Metropole Köln am 12.09.2024 (=neuer Termin!) (AUSGEBUCHT!)

(12.09.2024/308F-24-09)

Antike und Moderne. Diese beiden Seiten der Metropole Köln werden uns am 12.09.2024 etwas näher gebracht. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln starten wir schön früh morgens, um die Stadt am Rhein zu besuchen.

Ein Guide des Domforums Köln wird uns zu Beginn unseres Besuchs durch die Welterbestätte führen. Viele Details der größten gotischen Kirche nördlich der Alpen, sowie deren bedeutende Schätze, wie z.B. der Hochaltar und der Schrein der Heiligen Drei Könige, werden uns vorgestellt. Dauer der Führung: Eine Stunde

Für die Mittagszeit ist eine Einkehr in ein Lokal der Kölner Innenstadt vorgesehen. Bitte hierzu verbindlich anmelden, da Tische reserviert werden müssen.
Nach kurzem Aufenthalt an der Rheinpromenade oder in der Kölner Einkaufsmeile machen wir uns auf den Weg zum Funkhaus des WDR. Es liegt ebenfalls sehr zentral im Stadtkern. Dort erhalten wir eine Führung durch die Produktionsstudios für Radio und Fernsehen. Wir schnuppern Studioluft der bekannten Sendungen "Sportschau", "Hart aber Fair" und "Hier und Heute". Im zweiten Teil der Führung werden wir im denkmalgeschützten Funkhaus Interessantes und Kurioses zur Geschichte des WDR erfahren. Dauer der Führung: Zwei Stunden

Programmablauf (noch unverbindlich bis zur Buchung der Führungen):
08:20 h: Treffen an der Haltestelle Burgruine
08:26 h: Fahrt mit dem Bus SB15 nach Essen Hbf
09:09 h: Fahrt mit der RE1 nach Köln Hbf
10:30 bis 11:30 h: Domführung 
12:00 h: Einkehr in ein Lokal im Stadtzentrum, anschließend Zeit zur freien Verfügung
14:45 h: Treffen im Besucherzentrum des WDR Funkhauses, An der Rechtschule 2
15:00 bis 17:00 h: Führung durch das WDR Funkhaus
17:49 h: Rückfahrt ab Köln Hbf nach Essen Hbf
19:30 h: Rückankunft in Burgaltendorf

Anmeldemöglichkeiten:
vorzugsweise über die roten Anmeldebuttons oben auf dieser Seite, alternativ:

  • Im TVE-Büro (Formular)
  • per eMail (sport@tve-burgaltendorf.de)
  • online über die App (Anmeldungen und Anträge)
  • oder über die Homepage (www.tve-burgaltendorf.de > blaues Aufklappmenue am rechten Rand "Anmelden zu einer Freizeitaktivität")

BITTE bei der Anmeldung angeben: "mit Einkehr" oder "ohne Einkehr".

Anmeldeschluss: 22.08.2024
Max. Teilnehmer*innenzahl: 20 Personen

Teilnehmereigenleistung: 
9,00 € (Mitglieder), 11,00 € (Nichtmitglieder) 
Die Kosten für Fahrt und Einkehr sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Stornokosten bei Abmeldung nach Anmeldeschluss:
9,00 €

Projektleitung:
Gunnar Trittel (Tel. 0177 3845856)

60plus-Erlebnis im Mercedes-Benz Werk am 21.08.2024 (AUSGEBUCHT!)

(21.08.2024/308F-24-08)

Zu einer Besichtigung des Mercedes-Benz Werks geht es am 21.08.2024 nach Düsseldorf-Derendorf. An diesem Standort werden die bekannten Mercedes-Kastenwagen produziert. Dem Fahrzeugtyp entsprechend, wird es auch Sprinterwerk genannt.

Zu Beginn unseres Aufenthalts erhalten wir eine kurze Präsentation des Fertigungsablaufs.

Während der Werksführung können wir den Rohbau und die Montage der Transporter besichtigen. Wir werden die blitzschnell arbeitenden Roboter in Betrieb sehen. Sie haben die Aufgabe, Blechelemente zum Montageort zu schwenken und in unserer Sichtweite zu verschweißen. 6.600 Mitarbeitende sind hier beschäftigt. Es laufen täglich 660 Sprinter vom Band.

Auf der Besichtigungstour durch verschiedene Produktionshallen und über das Freigelände werden wir 3 bis 4 km zu Fuß zurücklegen. Daher fordert Mercedes-Benz alle Besucher auf, während der Führung bequemes, festes und geschlossenes Schuhwerk zu tragen. Ebenso sind lange Hosen erforderlich.
Alle Gäste haben ihren Personalausweis mit sich zu führen. Es werden Stichproben durchgeführt.

Nach der Werkbesichtigung, die ca. 2 Stunden dauern wird, besuchen wir das Cafe Heinemann im Düsseldorfer Zentrum.
Zur Einkehr bitte verbindlich anmelden, da Tische zu reservieren sind.

Programmablauf (geändert):
10:20 h: Treffen an der Haltestelle Burgruine
10:26 h: Fahrt mit dem SB15  ab Burgruine nach Essen Hbf
10:51 h: Fahrt mit der S1 nach Düsseldorf-Derendorf
12:03 h: mit dem Bus 834 zum Werkstor
Aufenthalt im Werk von 12:30 bis 14:30 h
Anschließend Straßenbahnfahrt zum Hbf Düsseldorf und Spaziergang von ca. 15 Minuten zum Cafe Heinemann in der Bahnstraße.
Rückankunft in Burgaltendorf ca. 19:00 h

Anmeldemöglichkeiten:
Vorzugsweise über die roten Anmeldebuttons oben auf dieser Seite
alternativ:

Im TVE-Büro (Formular)
per eMail (sport@tve-burgaltendorf.de)
online über die App (Anmeldungen und Anträge)
oder über die Homepage (www.tve-burgaltendorf.de > blaues Aufklappmenue am rechten Rand "Anmelden zu einer Freizeitaktivität") 
BITTE bei der Anmeldung angeben: "mit Einkehr" oder "ohne Einkehr".

Anmeldeschluss: 14.08.2024
Max. Teilnehmerzahl: 15 Personen

Teilnehmereigenleistung:
3,00 € (Mitglieder), 5,00 € (Nichtmitglieder) 
Kosten für Fahrt und Einkehr sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Stornokosten bei Abmeldung nach Anmeldeschluss:
3,00 €

Projektleitung:
Gunnar Trittel (Tel. 0177 3845856)

60plus-Besichtigung des Klosters Saarn mit Führung durch den Kostergarten am 16.07.2024 (AUSGEBUCHT!)

(16.07.2024/308F-24-07)

Wenn man durch den Torbogen an der Klosterstraße in Saarn tritt, ist man in Sekundenschnelle in einer anderen Welt. Die Klosteranlage Saarn ist über 800 Jahre alt. Die ehemalige Zisterzienserinnenabtei mit Museum, Cafe und Bücherei ist heute eine Begegnungsstätte der besonderen Art für Natur und Gartenfreunde. Denn was die Nonnen  jahrhundertelang anpflanzten, wächst heute wieder im klostereigenen Kräutergarten.

Hier sind mehr als 100 verschiedene nicht giftige Pflanzen zu sehen. Auf Schildern im Beet findet man ihre Anwendungsgebiete. Alle Kräuter gehen  aufs Mittelalter zurückgibt. Es sind ausschließlich heimische Gewächse. Im Sommer sind die bunten Kräuter eine echte Augenweide.
Bei einer Führung werden von der Kräuterexpertin Stefanie Horn Heilpflanzen erklärt, die den Menschen schon seit dem Mittelalter helfen.
Stefanie Horn kümmert sich als Wildkräuter- und  Heilpflanzenpädagogin vor allem um die Vermittlung verloren gegangener Kräuterweisheiten. Sie weiß, wogegen ein Kraut gewachsen ist, und was man aus Wiesen und Küchenkräutern so alles zaubern kann.
Nach der Führung ist ein Mittagessen eingeplant

Programmablauf:
08:45 h Treffen Haltestelle Burgruine
08:57 h Abfahrt mit der Linie 180 (Achtung: Änderung durch den Sommerfahrplan möglich, fehlende Fahrkarten werden vor Ort gekauft.)
11.00 h Führung
16.00 h Rückankunft in Burgaltendorf

Anmeldemöglichkeiten:
vorzugsweise über die roten Anmeldebuttons oben auf dieser Seite
alternativ:

  • Im TVE-Büro (Formular)
  • per eMail (sport@tve-burgaltendorf.de)
  • online über die App (Anmeldungen und Anträge)
  • oder über die Homepage (www.tve-burgaltendorf.de > blaues Aufklappmenue am rechten Rand "Anmelden zu einer Freizeitaktivität")

Anmeldeschluss: 09.07.2024

Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

Teilnehmereigenleistung: 
5,00 € (Mitglieder) bzw. 7,00 € (Nichtmitglieder) für Führung und Organisation

Stornokosten bei Abmeldung nach Anmeldeschluss:
3,00 €

Projektleitung:
Hans Busch (Tel. 0157 58476714)

60plus-Besichtigung des Flughafen Mülheim und der Zeppelinhalle am 22.06.2024 (AUSGEBUCHT!)

(22.06.2024/308F-24-06)

Der Flughafen, auch „Rhein-Ruhr-Flughafen“ genannt, zählt zu den ersten Flughäfen mit einer befestigten Start- und Landebahn. Der steigende Verkehrsbedarf ließ ihn zum Zentralflughafen für das Ruhrgebiet werden. Seit 1025 hat er offizielle Flughafenrechte und gilt damit als genehmigter Notlandeplatz. 
Die Luftschiffhalle ist seit Jahrzehnten ein Markenzeichen zwischen Mülheim und Essen. Sie ist schon von der Autobahn aus zu sehen. 2022 wurde das Wahrzeichen abgerissen für einen Neubau. Seit 2024 ist der Zeppelin wieder dauerhaft in Mülheim und man kann Rundflüge über das Ruhrgebiet machen.
Wir werden eine Führung über den Flughafen und durch die Zeppelinhalle von 2 Stunden haben. Nach der Führung wollen wir im „checkin“ am Flughafen zum Essen gehen.

Programmablauf:
09:16 h: Bus SB15 bis Annental
09:49 h: Bus 194 nach Erbach
10:35 h: Bus 130 zum Flughafen MH
15:18 h: Rückfahrt nach Burgaltendorf
Der Bus vom Flughafen fährt alle 20 Min (z.B. 13:38, 13:58).

Anmeldemöglichkeiten:
vorzugsweise über die roten Anmeldebuttons oben auf dieser Seite
alternativ:

  • Im TVE-Büro (Formular)
  • per eMail (sport@tve-burgaltendorf.de)
  • online über die App (Anmeldungen und Anträge)
  • oder über die Homepage (www.tve-burgaltendorf.de > blaues Aufklappmenue am rechten Rand "Anmelden zu einer Freizeitaktivität")

Anmeldeschluss: 22.05.2024

Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

Teilnehmereigenleistung: 
18,00 € (Mitglieder) bzw. 21,00 € (Nichtmitglieder)
Essen und Fahrtkosten sind von allen Teilnehmern direkt zu tragen.
Bitte bei der Anmeldung angeben: Essen „ja“ oder „nein“.

Stornokosten bei Abmeldung nach Anmeldeschluss:
15,00 €

Projektleitung:
Dorothee Virnich (Tel. 0177 7845593)

Das Planungsteam "60plus-Freizeitaktivitäten"

Der TVE Burgaltendorf hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität seiner Mitglieder zu verbessern und durch Bewegung zu deren Gesundheit und Wohlbefinden beizutragen. Es geht bei der Förderung der Lebensqualität also nicht nur um sportliche, sondern auch um gesellige, kommunikative und informierende Faktoren.

Im Hinblick auf die demographische Entwicklung der Bevölkerung hatte sich der TVE-Vorstand Ende 2005 mit einem Schreiben an alle Mitglieder im Alter 60plus gewandt und gefragt: "Sind Sie ein Organisationstalent?" Gesucht wurden Mitglieder im Rentenalter, die Interesse haben, für die Mitglieder ihrer Altersgruppe attraktive Veranstaltungen (Ausflüge, Reisen, Info-Veranstaltungen, Seminare, Reisen,...) zu planen und durchzuführen.

Mit Heiner Blum, Joachim Brauksiepe, Johannes Werth, Dieter Winkelkemper und Dieter Wegerhoff erklärten sich fünf mutige "Senior-Organisatoren" bereit, als Planungsteam mit Engagement und Kreativität an die Arbeit zu gehen. Natürlich hat sich die Zusammensetzung des Planungsteams im Laufe der Zeit verändert, siehe unten!

Nun sind schon fast zwei Jahrzehnte vorbei seit der ersten der etwa zweimonatlichen Organisationsbesprechungen und der Elan und der Ideenreichtum des Teams sind ungebrochen: 175 Projekte mit insgesamt 5.676 Teilnehmern und Teilnehmerinnen (Stand: 31.12.2022)  hat es organisiert und durchgeführt.
Die Arbeit im Team macht Spaß, die Anerkennung der Veranstaltungsteilnehmer/-innen belohnt das Team, und das Wissen, sich für die Lebensqualität der älteren Mitmenschen engagiert zu haben, tut gut.

DAS PROJEKTTEAM "60plus-FREIZEITAKTIVITÄTEN":
Hans Busch (Tel. 0157 58476714; hansbusch1@t-online.de)
Gunnar Trittel (Tel. 0177 3845 856; gu.trittel@gmail.com)
Dorothee Virnich (Tel. 0177 7845593; eMail: dorothee.virnich@web.de)
Dieter Wegerhoff (T. 0177 1659520; eMail: dieter_wegerhoff@web.de)

KOORDINATION zur TVE-ORGANISATION (Tel. 0201/570397):
Gerhard Spengler (eMail: sport@tve-burgaltendorf.de)

TEILNAHME-MANAGEMENT UND LASTSCHRIFTEINZUG:
Christiane Spengler (eMail: sport@tve-burgaltendorf.de)