2021/AKTIV.164 | 11.08.2021

Zur Corona-Lage:

11.08.2021
Ab dem 19.08.2021 müssen alle an einem Indoor-Sportangebot teilnehmenden Volljährigen einmalig ein Zertifikat über eine vollständige Impfung, Genesung oder vor jeder Sportstunde einen max. 24 Stunden alten, negativen Antigenschnelltestnachweis bzw. einen max. 48 Stunden alten PCR-Testnachweis  vorzeigen. Dies gilt auch für Kinder, wenn diese nicht zwei Mal wöchentlich in der Schule getestet werden. (Die Tests bleiben für Kinder und Jugendliche kostenlos.)

10.07.2021
BITTE BEACHTEN: Im AKTIV PUNKT macht der TVE von seinem Hausrecht im Rahmen des Ermessenspielraums nach der Corona-Schutzverordnung Gebrauch und schreibt die Maskenpflicht überall da vor, wo der Mindestabstand von 1,50 m (in allen Richtungen) nicht einzuhalten ist. Das sind in der Regel Gänge, Treppen, Umkleideräume.

 Hier ein paar wichtige Unterlagen und Infos:

2021/AKTIV.164 | 15.08.2021

Die Juli-Ausgabe der "AKTIV." ist erschienen!

Die meisten Artikel finden Sie auch hier auf der Homepage. Weitere Inhalte:
Das Sportkursprogramm 2. Halbj. 2021
Anstehende Radeltouren 2021
Termine "Spazieren gehen" 

2021/AKTIV.164 | 14.08.2021

Sportkursprogramm 2. Halbjahr 2021:
Es gibt noch freie Plätze!

Das größere Teil des Sportkursprogramm 2. Halbjahr 2021 startet in diesen Tagen, einige Kurse laufen bereits. Ein Nackrücken in bereits laufende Kurse ist zu entsprechend reduzierten Gebühren möglich.

zum Sportkursprogramm!

Bringen Sie bitte Ihre eigene Gymnastikmatte mit, da das vorgeschriebene Desinfizieren unserer Matten nach jeder Nutzung nicht möglich ist. Ebenso bitte wir, bei der ersten Teilnahme ein Impf-, Genesungs- oder Testzertifikat vorzuzeigen.

2021/AKTIV.164 | 13.07.2021

Die Sport- & Turnhallen und die Sommerferien

13.07.2021 (neu):
Die Stadt Essen hat uns mitgeteilt, dass die Turn- und Sporthallen in Burgaltendorf - also auch die Sh Auf dem Loh - nun doch in den Sommerferien (in eigenverantwortlicher Nutzung und ohne Reinigung) genutzt werden können.

04.07.2021 (überholt):

Nachdem städtischerseits auf die Wünsche der Vereine positiv reagiert worden war und die städtischen Turn- und Sporthallen nach dem langen Lockdown auf Antrag hin in den Sommerferien offen sein sollten, hatte der TVE sein Sportangebot auf Basis der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen auf die Sommerferien ausgeweitet und wollte insbesondere den Gruppen, die nicht auf Sport unter freiem Himmel oder auf Sport im AKTIV PUNKT zurückgreifen können (Badminton, Judo, Leistungsturnen, Rhönradturnen ,..) die Möglichkeit  geben, den Monate lang ausgefallenen Sport in der Turnhalle Holteyer Straße, im Bad der Turnhalle Holteyer Str. und in der Sporthalle Auf dem Loh "nachzuholen".

Auf den Tag genau, an dem die Organisation dazu abgeschlossen war, erreichten uns dann folgende Nachrichten:

  • Sh Auf dem Loh wegen Reparatur- und Sanierungsarbeiten während der gesamten Sommerferien geschlossen
  • Th Holteyer Straße in den ersten drei Wochen der Sommerferien wegen Reinigungsarbeiten geschlossen.
  • Bad in der Th Holteyer Straße in den letzten drei Wochen der Sommerferien geschlossen.

Man kann nur sagen: "Chapeau, großes Kino!", ... und sich fragen, ob die Notwendigkeit der Hallenschließungen aus den oben genannen Gründen den städtischen Fachbereichen erst eine Woche vor den Sommerferien bekannt wurde.

Welche Sportangebote in den Sommerferien stattfinden, finden Sie unter "Sportangebot".

2021/AKTIV.164 | 10.07.2021

Editorial zur Juli-Ausgabe der Vereinszeitschrift

"Corona-Schutzverordnung vom 9.7. ermöglicht vermehrt die Aufnahme von Sportangeboten"

Dachten wir, liebe Leserinnen und Leser, und freuten uns.
Doch dann kam alles zunächst ganz anders!

Denn auch unter weiterhin gültigen Auflagen, was Hygiene-, Abstands- und Maskenregelungen betrifft, konnten viele Sportgruppen wieder starten.

Jedoch galt das leider nicht für alle, da wir eine Mail der Stadtverwaltung folgenden Inhaltes erhielten:

1. Die Sporthalle Auf dem Loh ist während der gesamten Sommerferien wegen Sanierungs-/Reparaturarbeiten geschlossen. Inoffiziell hat einer unsere Übungsleiter von Verbindungsarbeiten der Sporthalle mit der Schule gehört.

2. Die Turnhalle Holteyer Straße ist in den ersten drei Wochen der Sommerferien wegen Reinigungsarbeiten geschlossen, ggf. auch nur in den ersten beiden Wochen.

Eine Mail des Vereins an die Stadtverwaltung, in der er die daraus resultierenden Probleme, wie weiter unten dargestellt, schilderte, ist bisher nicht beantwortet worden, sodass der TVE erst einmal davon ausgehen musste, dass sich keine positiven Änderungen mehr ergeben würden.

Von der Schließung der Sporthalle während der Sommerferien wären in der ersten Ferienhälfte bereits 15 Gruppen mit rund 300 Sportler*innen, betroffen, in der zweiten Hälfte der Sommerferien urlaubsbedingt acht Gruppen mit etwa 130 Sportler*innen.

D.h.: Alle Gruppen, die vorhatten, in den Sommerferien in der Sporthalle Auf dem Loh zu trainieren, hätten für draußen planen oder pausieren müssen. Zum Teil hätte vereinzelt für Kleingruppen eventuell der AKIV PUNKT zur Verfügung gestanden, soweit es dort Freiraum gegeben hätte.

Das Kraftgerätetraining und die Angebote im vereinseigenen AKTIV PUNKT waren nicht betroffen und konnten bzw. können weiter durchgeführt werden.

Wir verstehen:
Notwendige Reparaturen in den städtischen Hallen können und dürfen nicht verschoben werden.
Aber: Die Stadt hatte mehrfach verlauten lassen, dass die Vereine auf Antrag in den Sommerferien in die Sporthallen können.

So planten wir ein neues Sportangebot unter Berücksichtigung weiterhin relevanter Auflagen der Corona-Schutzverordnung, das dann aber fast vollständig verworfen und durch eine Neukonzeption ersetzt werden musste. Niedrigere Inzidenzwerte hatten zuletzt dazu geführt, nach den vielen Monaten ohne Sport nun mit gewaltigem Aufwand das neue Programm für rund 85 Sportgruppen auf die Beine zu stellen, das vor wenigen Wochen zur sichtbaren Freude der Sportler und Sportlerinnen beginnen konnte und während der Sommerferien überwiegend durchlaufen sollte. Dies sollte nach der grundsätzlichen Öffnung der Turn- und Sporthallen in den Sommerferien auch für die vielen Sportgruppen gelten, deren Sportstunden nicht ersatzweise unter freiem Himmel stattfinden können.

Innerhalb kurzer Zeit konnten so über 500 Anmeldungen entgegengenommen und bestätigt werden; hunderte Mail- und Telefonanfragen von Mitgliedern wurden individuell beantwortet.

Dann erfuhren wir nebenbei und inoffiziell, dass das Schulschwimmbecken wegen einer Reparatur gesperrt sei und war gezwungen, seine Planungen zu ändern.
Neue Info: Das Bad in der Schulturnhalle Holteyer Straße ist repariert aber in den letzten drei Wochen der Sommerferien wegen Reinigungsarbeiten geschlossen. Seitens der Verwaltung gab es dazu keinerlei Hinweise -im Gegenteil: Kurz vorher wurde uns auf Anfrage bestätigt, dass das Bad zu nutzen sei.

Die Bambini-Schwimmkurse und 60plus-die Wassergymnastik-Gruppen starten deshalb erst nach Ende der Schulferien wieder, also ab dem 18. August.

Mit diesen angekündigten Schließungen wäre der Sport in Burgaltendorf erneut hart getroffen gewesen.
Ihr erinnert euch: Zuvor schon gab es langandauernde Ausfälle:

Die Dreifachsporthalle der Comenius-Schule war:

• vom 31.08.2017 (zwei Tage nach sechswöchiger Schließung wegen Sommerferien) bis Ende Februar 2019 – kurzzeitig mit Ausnahme eines Hallendrittels - wegen der Erneuerung des Hallenbodens nach einem massiven Wasserschaden geschlossen.

• von Anfang Oktober 2019 bis Mitte Februar 2020 (sechs Wochen vor dem Corona-Lockdown) wegen der Sanierung des Hallendachs geschlossen.

Erfreulich: Es entstand bei einigen Gruppen der Eindruck, dass Sport draußen in der Sommerzeit nicht mehr als Notbehelf gesehen wurde, sondern gerne akzeptiert wurde, solange das Wetter mitspielte.

Wir haben die Presse über die Burgaltendorfer Situation informiert und den Essener Sportbund um Hilfe gebeten. Wiederum wurde in den Zeitungen dann berichtet, dass die Vereine aktualisierte Nutzungsbescheide erhalten sollten.

Auf unsere erneute Kontaktaufnahme am 13. Juli, dieses Mal zur Leitung der Sport- und Bäderbetriebe, haben wir dann innerhalb von vier Stunden endlich den lang ersehnten Nutzungsbescheid für die Sommerferien erhalten. Die reinigungsbedingte Schließung ist vom Tisch, eventuell könne es eine ein- oder zweitägige, technisch bedingte Schließung geben.
Wir sind für das Engagement der beteiligten Mitarbeiter*innen sehr dankbar, die uns eine -natürlich wiederum mit enormem Aufwand verbundene - Neuplanung des Sportangebotes ermöglichten.

Denn für unsere Mitarbeiter*innen, hier nenne ich bewusst Christiane, Georg und Gerhard, aber natürlich auch die Kurs- und Übungsleiter*innen, erschwert diese seit Jahren immer wiederkehrende Situation die Arbeit enorm, weil es äußerst große Anstrengungen erfordert, unter diesen Umständen für unsere etwa 1.850 Mitglieder und Kursteilnehmer*innen ein verlässliches, vielfältiges Sportangebot bereitzustellen.

Nicht verwunderlich, dass im ersten Halbjahr so 84 Austritten nur 42 Neuaufnahmen gegenüberstanden. Normalerweise ist das Verhältnis umgekehrt.

Uns betrübt aber auch, dass einige ältere Mitglieder ausgetreten sind, weil sie meinen, sie wären über die Corona-Zeit zu alt zum Sporttreiben geworden!
Das ist absolut nicht richtig. Es gibt immer mehr wissenschaftliche Studien zu diesem Thema, die genau das Gegenteil belegen. Nicht nur Beweglichkeit, Ausdauer, Koordination und natürlich Geselligkeit bleiben enorm wichtig für das persönliche Wohlbefinden, sondern auch Krafttraining, was momentan von einigen Universitäten wissenschaftlich begleitet wird. Wenn die täglich empfundenen Belastungen größer werden ist Sport um so wichtiger!

Also: Rafft euch auf und versucht mit uns einen Neustart! Sprecht auch eure Gruppenmitglieder oder auch Interessierte an, wieder mit euch und anderen zusammen Sport zu treiben!

Alle Details zum veränderten Sportangebot können der Homepage (www.tve-burgaltendorf.de) entnommen werden.

ECKHARD SPENGLER 

2021/AKTIV.164 | 04.07.2021

Neue Trainingszeit für die Sportgruppe "Fit durch's Jahr, Frauen, Gr. M"

Diese Gruppe trainiert bisher dienstags, 20.00 - 21.30 h, in der Sporthalle Auf dem Loh. Sie hat seit eingien Jahren immer 'mal wieder den Wunsch nach einer tageszeitlich früher gelegenen Spotstunde an den Vorstand herangetragen, so auch wieder in diesem Jahr.
Da sich nun die Möglicheit ergeben hat, diesem Wunsch nachzukommen, wurde der Gruppe die Zeit 18.00 - 19.30 h, donnerstags, angeboten.

Die herbeigeführte "Abstimmung" hat ergeben, dass der weit überwiegende Teil der Gruppe diese Verlegung wünscht bzw. akzeptieren kann. So wird die Verlegung der Trainingszeit  ab 19.08.2021 realisiert.

Denenigen, die "beim besten Willen" nicht zur neuen Trainingszeit kommen können, bieten wir eine der zwei anderen Sportgruppen "Fit durch's Jahr" (gleiche Zielgruppe) an:

Gruppe "E"
Sporthalle Auf dem Loh
montags, 18.45 - 20.15 h 
Ltg: Imke Malburg o. Gerda Enigk

Gruppe "G"
Turnhalle Holteyer Str.
montags, 17.15 - 18.45 h 
Ltg: Beate Grond

Beide Gruppen, die sich über Zuwachs freuen würden, können gern "ausprobiert" werden.

Während der Sommerferien trainiert die Gruppe "M" outdoor, ebenso wie u.a. auch die Gruppe "G", die auf dem Foto zu sehen ist. Die Gruppe "E" pausiert in den Sommerferien.

2021/AKTIV.164 | 01.07.2021

Gruppe "Aktiv im Gehen, Stehen und Sitzen": Das Leben hat uns wieder!

LEERE: Niemand durfte kommen und Sport treiben. Auch der Austausch untereinander fehlte uns sehr. Unser letztes Beisammensein war Ende Oktober 2020. Dann kam der bekannte Lockdown und zu Weihnachten gab es keine Gruppenfeier, nur eine schöne Post.

Zu Ostern war ein Ei, aus Pappe schön gestaltet, im Briefkasten zu finden, aber ein Treffen der Gruppe war wieder nicht möglich. 

Endlich, zum 27. Mai 2021, wurden wir von Barbara eingeladen, wieder zum Sport der Gruppe "Aktiv im Gehen, Stehen und Sitzen" zu kommen.

Zunächst starteten wir draußen auf der Sportanlage Holteyer Str. an einem schön geschützten Platz. Dank an Monika Spengler für ihren Einsatz: So hatten wir Stühle vom Heimat- und Burgverein, die wir draußen nutzen können. Die meisten von uns sind geimpft und so können wir inzwischen auch wieder den Sportraum nutzen und sind alle froh und glücklich, gemeinsam in Bewegung zu kommen. 
Auch haben wir inzwischen einen Neustart unseres monatlichen Kaffeekränzchens gewagt. 

Die positiven Effekte von Bewegung auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Lebensqualität von älteren Menschen sind vielfach belegt. Wir hoffen, dass wir lange gemeinsam in Bewegung bleiben dürfen.
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier, wie gewohnt gemeinsam mit Rosis Donnerstagsgruppe, ist geplant für den 16. Dezember 2021 im Restaurant "Burgfreund". Wir hoffen alle sehr, dass diese stattfinden darf.

2021/AKTIV.164 | 30.06.2021

Aufregendes Eltern/Kind-Turnen & -Schwimmen

Ab Juni jeden Jahres werden die Eltern/Kind-Turnen & -Schwimmen-Gruppen für Mütter und/oder Väter mit dem neuen Jahrgang der zweijährigen Kinder für die im Oktober beginnende "Saison" in der Vereinszeitschrift und den Online-Medien angeboten und damit der Anmeldungsprozess angestoßen. Bis alle Neuen als Mitglieder in den Verein aufgenommen und den Gruppen zugeordnet sind, ist der September ins Land gezogen.

Die EDV-technische Zuordnung zu den angebotenen Gruppen ist notwendig, da die Auslastungssteuerung der Gruppen wegen der übergroßen Nachfrage permanent beobachtet werden muss. Auch können so der Gruppenleitung Gruppenlisten zur Verfügung gestellt werden, die regelmäßig aktualisiert werden. Im Oktober ist die Abteilung "Eltern/Kind-Turnen & -Schwimmen dann auf rund 250 Mitglieder (Kinder, Väter, Mütter) angewachsen.

So geschah es auch im Herbst 2019. Die Freude über ein geordnet laufendes Sportangebot für die fünf Gruppen hielt jedoch nur ein halbes Jahr an, damit schlug die Corona-Pandemie zu und es folgte der erste Lockdown.

Als Monate später der Sport wieder aufgenommen werden durfte, war offensichtlich, dass dies unter den strengen Corona-Schutzbestimmungen (u.a. Beschränkungen der Gruppen-Größen) in der bisherigen Struktur nicht möglich war.

So mussten alle Eltern einen neuerlichen Online-Check-in für nunmehr acht - statt vier - Gruppen - das Eltern/Kind-Schwimmen musste bis auf weiteres ausgesetzt werden - durchlaufen. Nur dank der unermüdlichen Heidi Schrade und der neu hinzugewonnenen Stefanie Beine war dies möglich.

Es dauerte nicht allzu lange, bis der nächste Lockdown folgte und bis Ende Mai 2021 andauerte. Als die Inzidenz unter 35 sank, nahm der TVE das Eltern/Kind-Turnen wieder auf. Auch dieses Mal mussten die Gruppen wieder neu gebildet werden, da das Angebot nun wieder mit größeren Gruppen möglich war, viele Kinder dem Alter des Eltern/Kind-Turnens entwachsen waren und der Nachfolge-Jahrgang drängte. Die Teilnehmer*innen der bisherigen acht Gruppen mussten nun wieder per Online-Check-in in die nun neuen vier Gruppen eingeschleust werden. Bis zum Sommerferienbeginn waren diese mit je 25 Müttern/Vätern und 25 Kindern gefüllt und die Warteliste war bis auf 35 Mütter/Väter mit ihrem Kind angewachsen.

Diese sollen nun bis Ende September "abgearbeitet" werden können, da einige Kinder inzwischen das Alter der Folgegruppen, "Turnen & Spiel für Kinder von 4 bis 6 Jahre", erreicht haben und Platz machen.

Die Wartenden werden nach und nach per eMail kontaktiert und um ein Check-in in eine der vier Gruppen gebeten. Die Mitgliedschaft wird geprüft, bei neuen Mitgliedern das Aufnahmeverfahren durchgeführt. Bis Anfang Oktober sollte alles wieder in geordneten Bahnen laufen,... wenn die Corona-Situation nicht ein neuerliches Umorganisieren erzwingt.

Gerhard Spengler

2021/AKTIV.164 | 30.06.2021

"Fit durch's Jahr", Gr. "E":
Endlich wieder Geselligkeit

Nach  Beendigung des harten Lockdowns konnte neben dem sportlichen auch
endlich wieder der gesellige Teil für unsere Gruppe stattfinden. Die Weihnachtsfeier hatte coronabedingt leider ausfallen müssen.
Traditionell treffen wir uns jedes Jahr vor den Sommerferien zu einer Radtour (die
von Imke und Gerda vorbildlich geplant werden) mit anschließender Einkehr in ein Restaurant.
Da nicht alle Fahrrad fahren, trafen wir uns anschließend mit allen in der "Schönen Aussicht" im Garten. Trotz schlechter Wetterprognose hatten wir Glück und verbrachten einen schönen Sommerabend im Freien.
Alle waren sich einig, dass es immer wieder Spaß macht, gemeinsam Sport zu treiben und auch der gesellige Teil die Gruppe verbindet.
 Annelotte Beckmann-Schlöns

2021/AKTIV.164 | 27.06.2021

Komm‘ zu uns und verstärke das TVE-Mitarbeiterteam!

Du möchtest etwas bewegen oder verbessern? Mit anderen zusammen für andere Menschen etwas tun, was diesen Freude macht?

Mitarbeit im Verein ist vielfältig und macht Freude. Die Erfahrungen, die du im Umgang mit den Menschen in einer Sportgruppe und im Team machst, nutzen dir im Leben, Beruf oder Studium. Das können viele unserer Mitarbeiter*innen bestätigen.

Du musst nicht gleich einen Übungsleiterschein machen oder befürchten, eine Gruppe oder eine Aufgabe alleine übernehmen zu müssen. Erfahrende Mitarbeiter*innen führen dich Schritt für Schritt in deine Tätigkeit ein und helfen dir. 

Vielleicht hast du sogar eigene Ideen für (d)ein Engagement im Verein? Um so besser! Wir suchen ständig interessierte Erwachsene und Jugendliche, die Lust haben, sich zu engagieren, sei es als:    

• Übungsleiterhelfer*in oder Übungsleiter*in in den Sportstunden (inbesondere beim Sport mit Kindern und beim Eltern/Kind-Turnen)

• Kursleiter*in von Halbjahressportkursen

• Mitarbeiter*in in Fachgebieten wie EDV/IT, Social Media

im "TVE-Mitarbeiterteam", das aus über 100 Personen besteht, zu engagieren.

INTERESSIERT?

Sende eine kurze Mail an sport@tve-burgaltendorf.de oder rufe uns an (T. 0201 570397). Wir machen einen unverbindlichen Termin und sprechen über deine Fragen und Anregungen, über das, was dich interessiert, z.B.: 

• Welche der vielen Möglichkeiten, sich im TVE zu engagieren, passen zu meinen Interessen und Fähigkeiten?    

• Was muss ich können, welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?    

• Wie kann ich persönlich von einer Mitarbeit im Verein profitieren?    

• Wie werde ich als Mitarbeiter*in vom Verein betreut und unterstützt?    

• Warum macht ein Engagement in einem Sportverein Spaß?    

• Wie kann ich mich aus- oder fortbilden, wenn ich daran Interesse habe?    

• Was ist, wenn ich nicht mehr weitermachen kann oder will?    

• Welche Vergütung zahlt der TVE?

Wir freuen uns auf dein Engagement und helfen gerne beim Einstieg.

2021/AKTIV.164 | 27.06.2021

Dank an den Heimat- und Burgverein Burgaltendorf

Rund zehn TVE-Gruppen nutzen, seit die Corona-Inzidenz den wichtigen Wert von 35 unterschritten hatte, die wiedergewonnene Möglichkeit, unter freiem Himmel Sport zu treiben: Die meisten auf der Sportanlage neben dem AKTIV PUNKT, an der unter Wettkampfgesichtspunkten einiges auszusetzen ist, die aber mit ihrem grünen Rasen, vielen Sträuchern und manch altem Baum insbesondere an lauen Sommerabenden Sportlern und Sportlerinnen einen geradezu genussvolle Atmosphäre bietet.

Wenn, nachdem zuvor einige KIndergruppen mit strahlenden Gesichtern aktiv waren, nun in einem Bereich der Sportanlage eine Männer-Fitnessgruppe Koordination, Beweglichkeit und Muskulatur unter charmanter Leitung von Steffi Lahmer trainiert, auf der grünen Wiese die tonARTisten, Chor im TVE Burgaltendorf, unter Leitung von Ludger Köller probt und auf den TVE-Boule-Plätzen eine 60plus-Sportgruppe unter Leitung von Heinz Kolligs mit Ehrgeiz Boule spielt, ... dann ist das einfach nur schön!

Einigen Sportgruppen mit Älteren war der Outdoor-Sport nur möglich, weil der Heimat- und Burgverein Burgaltendorf unkompliziert und schnell 30 Klappstühle zur Verfügung stellte. Wir danken dem HBV dafür herzlich. In Burgaltendorf arbeitet man halt nicht gegen-, sondern miteinander.

Auch unseren Übungsleitern und Übungsleiterinnen gilt unser Dank und unsere Anerkennung dafür, dass sie ihr Sportangebot flexibel auf die ungewohnten Verhältnisse "umschreiben" konnten. Ohne die gewohnten Sportgerätschaften ist das hin- und wieder schon eine Herausforderung.
Gerhard Spengler

2021/AKTIV.164 | 26.06.2021

7.300 eMails ...

wurden von der TVE-Organisation allein von nur drei Mitarbeitertn*innen (Christiane, Georg und Gerhard) seit Beginn der Corona-Pandemie geschrieben (eMails an mehrere Adressaten nur einfach gezählt)
Der weit überwiegende Teil der eMails ging an Mitglieder und Kursteilnehmer*innen und meistens als Antwort auf eine eingegangene eMail. Demzufolge wird der eMail-Eingang seit März 2020 diese Zahl eher noch überschreiten, kommen doch die Anmeldungen zu Sportangeboten noch hinzu.
Unsere Mitglieder und Kursteilnehmer*innen sind schon sehr eMail-kommunikativ! Wenn man dann doch an die unzähligen Anrufe denkt....

2021/AKTIV.164 | 14.06.2021

Bald wieder: Dance Fitness-Kurse im AKTIV PUNKT!

Wir haben in der schweren Pandemie wirklich gut zusammen gehalten und uns über Zoom gesehen und mit sehr viel Spaß gemeinsam getanzt. Trotz allem haben wir uns alle gefreut, dass wir endlich wieder persönlich und nicht über Bildschirme miteinander tanzen dürfen. 

Endlich war der 14.06.2021 da , und es wurde richtig gerockt. Wir sind dankbar über den großen Zuspruch aller Teilnehmerinnen.

Jetzt freuen wir uns auf den Beginn der neuen Kurse ab 07.07.21021:
Es wird wieder jeden Mittwoch in zwei Gruppen im AKTIV PUNKT mit Platz für je 12 Teilnehmerinnen getanzt (Kurs 30 von 19.00 bis 19.45 h, Kurs 36 von 19.55 bis 20.40 h).

Wir freuen uns schon sehr auf alle Teilnehmerinnen und das persönliche Beisammen sein.

Nach den Sommerferien starten wir auch wieder, mit allen drei Gruppen der Kinder! Auf die positive Energie der Kinder (Wirbelwinde) freuen wir uns ganz besonders.

Auf ganz bald: Eure Katja & Gaby 

2021/AKTIV.164 | 06.06.2021

Radtour an Lippe und Halterner Stausee.
Wiedergeburt der Radelgruppe 50 plus

Am Sonntag den 06.06.2021 konnte es endlich wieder losgehen. In einer Gruppe von 11 Radlerinnen und Radlern starteten wir zu unserer ersten TVE-Radtour nach 8-monatiger Pandemiepause. Treffpunkt der Tour war ein Parkplatz in Dorsten-Hervest. Uns allen war anzumerken, wie sehr wir das Fahren in der Gruppe vermisst hatten. Gut gelaunt und voller Elan ging es per Pedeleq bzw. Normalrad auf die Tour. 

Die flache Strecke führte uns durch Wiesen und Auen des schönen Lippetals, vorbei an Bauerhöfen und gepflegter Wohnbebauung.
Wir entdeckten immer wieder Schilder mit Hinweisen auf Naturparks bzw. Naturschutzgebieten.

Allmählich näherten wir uns der Haard. Ein riesiges Waldgebiet mit einer Fläche von 55 qkm, nahezu unbesiedelt. So fuhren wir auf einer Strecke von ca. 8 km Länge über gepflegte Wald- und Wirtschaftswege. Der ein oder andere Hügel war dabei. So wurde den Bio-Radfahrern ein angemessenes Sportprogramm an besonders frischer Luft geboten. 

Nach dem Wechsel von Waldidylle und Lichtungen tauchte dann ganz plötzlich die erste Siedlung als Zeichen von Zivilisation auf. Wir waren in Hamm-Bossendorf angekommen. Den Schiffsverkehr zwischen Ruhrgebiet und Rhein konnten wir vom Radweg am Wesel-Datteln-Kanal beobachten.

Wenige Kilometer weiter hatten wir den Halterner Stausee erreicht. Trotz bescheidener Temperatur in der Mittagszeit machten wir Rast im Außenbereich einer Waldgaststätte.
Dass der Halterner Stausee ein besonderer Anziehungspunkt ist, merkten wir nicht zuletzt an den etwas volleren Radwegen, die uns nach der Mittagspause fast ganz um den See herum, ins Zentrum Halterns führten.
Auf dem Marktplatz in der Altstadt wurden wir mit Livemusik empfangen. Etwas Ungewohntes nach Monaten der Entbehrungen und Kontaktsperren.

Ab Haltern nutzten wir verschiedene ehemalige Bahntrassen, die zum Teil zur Römer-Lippe-Radroute gehören. Ruhige Wege durch ebene Landschaft mit münsterländischem Charakter führten uns zu einem markanten Aussichtspunkt.
In einem sumpfartigen Naturschutzgebiet hatten wir einen freien Blick auf zwei Storchennester. Es war zu erkennen, dass sich die Storchenpaare vorbildlich um ihre Sprösslinge kümmerten.

Am Ausgangspunkt unserer Tour wieder angekommen, waren wir uns alle einig: Die Rückkehr ins richtige Leben war gelungen. Bei guten Gesprächen und ganz viel schöner Natur wurde die Lust auf mehr Touren in unseren Naherholungsgebieten geweckt.

(Das Foto entstand in Haltern vor dem Brunnen am Merschtor.)

Gunnar Trittel 

2021/AKTIV.164 | 05.06.2021

Wir stellen vor:
"Eltern/Kind-Turnen & -Schwimmen" im TVE Burgaltendorf

Was macht das Eltern/Kind-Turnen aus?

Wie keine andere Sportart fördert das Kleinkinderturnen vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten und -fähigkeiten wie Laufen, Springen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen. Kinderturnen ist daher D I E motorische Grundausbildung, die den Kindern bei allen Sportarten, die sie später betreiben werden, zu Gute kommt.

Im gemeinsamen Spielen und Bewegen mit Gleichaltrigen lernen die Kinder nachzugeben, sich zu behaupten, einander zu helfen, zu kooperieren und vieles mehr. Für eine nachhaltige Bewegungsförderung ist es besonders wichtig, den Motivationsgrundstein für ein lebenslanges Sporttreiben bereits im Kindesalter zu legen. Dies kann nur über die Vermittlung von Spaß und Freude gelingen.

Vater und/oder Mutter unterstützen die Kinder sowie beim Turnen und die Übungsleiter/-innen (auch beim Aufbau und Abbau der Gerätelandschaft).

KLEIDUNG:

Sportkleidung oder andere bequeme Kleidung; Sportschuhe oder "Rutsche-Socken" für die Halle

WER KANN TEILNEHMEN?

Unser Sportangebot "Eltern/Kind-Turnen" richtet sich an Kinder, die 2 bis 4 Jahre alt sind, und deren Mütter oder Väter. ALLE teilnehmenden Familienmitglieder (Kinder, Vater, Mutter) müssen TVE-Mitglied sein bzw. werden. 

Wenn die teilnehmende Mutter/der teilnehmende Vater ausnahmsweise 'mal durch den Partner/die Partnerin oder z.B. die Oma des Kindes vertreten wird, akzeptieren wir dies auch ohne Mitgliedschaft.

Da das Eltern/Kind-Turnen ein Dauersportangebot ist- also kein zeitlich befristeter Kurs mit Kursbeginn und -ende),  kann den Eltern/Kind-Turnen-Gruppen jeder Zeit "beigetreten" werden.

WAS MÜSSEN SIE UNTERNEHMEN?

Regeln sie die Mitgliedschft VOR der ersten Teilnahme an einem Eltern/Kind-Turnen-Angebot (Besteht für ALLE teilnehmenden Familienmitglieder eine TVE-Mitgliedschaft? Wenn nicht, stellen Sie bitte für jedes Familienmitglied, das am Eltern/Kind-Turnen teilnehmen wird, einen separaten Antrag auf Aufnahme in den Verein. Da Sie zu jedem neu gestellten Aufnahmeantrag ein 14tägiges Widerrufsrecht (telefonisch: 0201/570397, per eMail: sport@tve-burgaltendorf.de oder persönlich im TVE-Büro) haben, ohne das Kosten entstehen, gehen Sie kein "Risiko" ein.

Wenn  alle  teilnehmenden Familienmitglieder bereits TVE-Mitglied sind,
checken Sie sich und Ihr Kind bitte für für EINE Eltern/-Kind-Turnen-Gruppe ein. Anmeldungen für mehr als EINE Eltern/Kind-Turnen-Gruppe können wir gegenwärtig nicht entgegennehmen. (Link zu den Anträgen bzw. das Check-in siehe rechter Rand!)

KOSTEN DER MITGLIEDSCHAFT

Der Monatsbeitrag ist abhängig davon, wie viele Familienangehörige TVE-Mitglied sind oder werden. Für ein Elternteil und ein Kind beträgt der Monatsbeitrag (Familienbeitrag) zusammen 11,50 €. Für jede weitere Person (das zweite Elternteil, ein weiteres Kind,...) kommen lediglich 3,00 €/Monat hinzu. (Für neue Mitglieder fällt einmalig eine Aufnahmegebühr von 8,00 € je Neumitglied an.)

DIE GEGENWÄRTIGEN GRUPPEN
(So wollen wir nach den Sommerferien wieder starten:)

Eltern/Kind-Turnen, Gruppe "L"
montags, 16.00 - 17.00 h  

Eltern/Kind-Turnen, Gruppe "M"
montags, 17.00 - 18.00 h  

Eltern/Kind-Turnen, Gruppe "N"
mittwochs, 16.00 - 17.00 h 

Eltern/Kind-Turnen, Gruppe "P"
mittwochs, 17.00 - 18.00 h 

Diese vier Sportangebote werden von Heidi Schrade und Stefanie Beine geleitet und finden in der Sporthalle Auf dem Loh statt.

Ob das Angebot  
"Eltern/Kind-Schwimmen, Gruppe "S"
dienstags, 15.30 - 16.30 h 
Bad in der Turnhalle Holteyer Straße
Ltg.: Ursula Kernebeck"

nach den Sommerferien wieder stattfinden kann, richtet sich nach den dann geltenden Corona-Schutzbestimmungen. Im Augenblick sehen wir keine Möglichkeit, diese Bestimmungen (1,50 m Abstand in alle Richtungen in den Umkleide- und Duschräumen des Bads zu anderen Personen) einhalten zu können. 

 

2021/AKTIV.164 | 04.06.2021

Wir stellen vor:
"Turnen, Schwimmen & Spiel für Kinder" im TVE

NACH DEN SOMMERFERIEN 2021
werden wir voraussichtlich zu unseren regulären, Vor-Corona-Sportangeboten in den Hallen zurückkehren können:

Die vor den Sommerferien gebildeten drei Outdoor-Gruppen "Sport - Spiel - Spaß für Kinder von 4 bis 6 Jahre" (montags, 15.30 - 17.45 h) kehren nach den Sommerferien in die Turnhalle Holteyer Str. zurück. Die Kinder können sich nach Belieben ohne Anmeldung auf die Gruppen 

  • montags, 16.00 - 17.15 h
  • freitags, 15.00 - 16.00 h 

(beide vorläufig noch ohne anschließendes Schwimmen) verteilen.

Für die vor den Sommerferien gebildeten zwei Outdoor-Gruppen "Leichtathletik & Spiel für Kinder des 1. bis 4. Schuljahres" gilt Folgendes:
Die Gruppe "C" (vor den Ferien dienstags, 16.15 - 17.15 h) bleibt nach den Sommerferien zunächst noch ein paar Wochen draußen und kehrt dann in die Sporthalle "Auf dem Loh" in die Zeit dienstags, 17.00 - 18.30 h zurück,

die Gruppe "D" (vor den Ferien dienstags, 17.00 - 18.00 h) bleibt nach den Sommerferien zunächst noch ein paar Wochen draußen und kehrt dann in die Th Holteyer Straße in die Zeit dienstags, 16.00 - 17.15 h zurück.

INHALT DES KINDERTURNENS

Welches Kind bewegt sich nicht gerne, sei es allein oder besonders auch in der Gruppe mit Gleichaltrigen! 

Laufen, Springen, Werfen, Schwingen, Hangeln, Rollen und Drehen um alle Körperachsen sind Grundbedürfnisse unserer Kinder. Kinderturnen beim TVE Burgaltendorf bietet all das, was vier- bis sechsjährige Kinder so gerne machen. Es fördert wichtige motorische Grundfertigkeiten und –fähigkeiten und somit die gesamte Persönlichkeitsentwicklung. 

Durch körperliche Tätigkeiten an Geräten, auf der Matte oder im Spiel können nicht nur Ängste abgebaut, Mut aufgebaut und Körperbewusstsein wahrgenommen werden, sondern die Kinder erfahren auch ein Geborgenheitsgefühl in einer Gruppe und gewinnen somit an Sicherheit. Durch die Gemeinschaft mit anderen, das Lernen von Regeln im Miteinander und Gegeneinander werden soziale Erfahrungen untereinander sowie gegenüber dritten Personen gesammelt. 

Aber die Kinder erleben auch, was es heißt, an die eigenen Grenzen zu kommen, Aufgaben zu bewältigen, etwas leisten zu können oder sich mit anderen zu vergleichen. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Erfahrung, dass sich durch Übung Fortschritte erzielen lassen, Fähigkeiten und Fertigkeiten des eigenen Körpers entwickeln sich weiter.

Alles in allem fördert Kinderturnen die gesamte körperliche, geistige und soziale Entwicklung der Kinder.
Dazu tragen auch Ereignisse wie die jährliche Nikolaus- und Karnevalsfeier oder die Abnahme des „Sportabzeichen für bärenstarke Kinder“ bei.

Zusammenfassend das Angebot nach den Sommerferien:

Turnen & Spiel f. Jungen & Mädchen von 4 bis 6 J.
(wegen der Abstandsregeln noch ohne anschließendes Schwimmen)
Turnhalle Holteyer Str.
montags, 16.00 - 17.15 h
Ltg: Beate Budriks & N.N.

Turnen & Spiel f. Jungen & Mädchen von 4 bis 6 J.
(wegen der Abstandsregeln noch ohne anschließendes Schwimmen)
Turnhalle Holteyer Str.
freitags, 15.00 - 16.00 h
Ltg: Beate Budriks - Ursula Kernebeck

Turnen & Spiel f. Jungen & Mädchen vom 1 bis 4. Schulj.
(vor den Sommerferien Gruppe "D") nach Auflösung des Outdoortrainings:
Turnhalle Holteyer Str.
dienstags, 16.00 - 17.00 h
(wegen der Abstandsregeln noch ohne anschließendes Schwimmen)
Ltg: Jenny Maifeld - Wiebke & Sophie Diesner

Gerätturnen f. Jungen & Mädchen, Vorschuljahrgang bis 4. Schulj.
(vor den Sommerferien Gruppe "C") nach Auflösung des Outdoor-Trainings:
Sporthalle Auf dem Loh
dienstags, 17.00 - 18.30 h
Ltg: Ursula Kernebeck - Beate Budriks

Anmeldungen zur Teilnahme an  diesen Sportangeboten sind nicht erforderlich, wohl aber die Vereinsmitgliedschaft.

2021/AKTIV.164 | 03.06.2021

Wir stellen vor:
"Leistungsturnen" im TVE

für weibliche Mitglieder ab 5 Jahre
Voraussetzungen:
Turnerisches Talent - Spaß am Turnen - Bereitschaft zur Teilnahme an Wettkämpfen

TRAINING
Beim Sportangebot Leistungsturnen handelt es sich um ein auf die Teilnahme an Wettkämpfen ausgerichtetes Turntraining für Mädchen ab fünf Jahren, bei dem an den Geräten Sprung, Schwebebalken, Reck/ Stufenbarren und Boden geturnt wird. Eingeübt werden insbesondere vorgegebene Pflichtübungen, die aufgrund unterschiedlicher Elemente im Schwierigkeitsgrad aufeinander aufbauen. Um diese möglichst ordentlich ausführen zu können, ist neben einem guten Körpergefühl und einer guten Beweglichkeit viel Kraft erforderlich.  

Da es bei Wettkämpfen auf Kleinigkeiten wie z.B. gestreckte Zehen ankommt, und das Erlernen neuer Elemente meist eine Hilfestellung erforderlich macht, ist während des Trainings eine enge Betreuung erforderlich. Aus diesem Grund geht es nach einem allgemeinen Aufwärmtraining mit Koordinations-, Dehnungs- und Kraftübungen in Kleingruppen von ca. sieben Turnerinnen an die jeweiligen Geräte. So können die Trainerinnen gezielt auf jede einzelne Turnerin eingehen, um den bestmöglichen Lernerfolg zu erreichen. Eine hohe Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit der Turnerinnen sind dabei für eine erfolgreiche Entwicklung von großer Bedeutung. 

Neben der Vermittlung turnerischer Elemente legen wir unser Augenmerk auch auf soziale Komponenten. Daher versuchen wir z.B. auch im Rahmen der Individualsportart Turnen ein gutes Miteinander sowie eine gegenseitige Unterstützung vorzuleben. Darüber hinaus wird durch Vormachen von Aufwärmübungen durch die Turnerinnen selbst schon früh eine gewisse Eigenständigkeit gefördert, die sich mit zunehmendem Alter auch auf das weitere Turntraining ausdehnt.  

WETTKÄMPFE
Die Essener Stadtmeisterschaften im Einzel und der Mannschaft stellen für alle das jährliche Pflichtprogramm dar.
Bei erfolgreicher Qualifikation sind zusätzlich Wettkämpfe auf Verbands- und Landesebene möglich.
Ab einem bestimmten Leistungsniveau besteht des Weiteren die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Kür-Wettkampf. 

SCHNUPPERTRAINING
Bei Interesse an einem Schnuppertraining wird um vorherige Kontaktaufnahme gebeten. Zum ersten Schnuppertraining bitten wir zudem um das Erscheinen von Vater oder Mutter.

WEITERE AKTIVITÄTEN
Neben dem klassischen Training absolvieren wir jährlich das Deutsche Sportabzeichen.
Ein besonderes Highlight stellt die Teilnahme am Landesturnfest dar, welches nur alle vier Jahre stattfindet.
Gleiches gilt für unsere Aufführungen bei Vereinsfesten, die für die Mädels immer etwas ganz Besonderes sind.

TVE-PRÄSENTATIONSANZÜGE
Der für die Teilnahme an Mannschaftswettkämpfen benötigte Vereins-Turnanzug kann zu gegebener Zeit bei den Trainerinnen bestellt werden.
Die Sportanzüge der Sportgruppe "Leistungsturnen" werden übrigens gesponsert vom Airport Düsseldorf.

UNSERE TRAININGSZEITEN
Die nachfolgend dargestellten Trainingszeiten sind den Corona-Schutzbestimmungen angepasste Trainingsangebote. Sie finden in disem Jahr auch in den Sommerferien statt>

Leistungsturnen Gruppe 1 für Turnerinnen ab 18 J.
Sporthalle Auf dem Loh
montags 18.30 - 20.15 h 
Ltg.: Dagmar Zedler 

Leistungsturnen Gruppe 2 für Anfängerinnen ab 5 J. und "Schnupper-Turnerinnen"
Sporthalle Auf dem Loh
dienstags, 15.45 - 17.30 h
Ltg.: Sylvia Dumm - Jennifer Zedler 

Leistungsturnen Gruppe 3 für Fortgeschrittene, weibliche Mitglieder 8 - 12 Jahre
Sporthalle Auf dem Loh
dienstags, 16.30 - 18.30 h 
Ltg.: Dagmar Zedler - Sylvia Dumm - Bettina Weierstahl 

Leistungsturnen Gruppe 4 für Fortgeschrittene, weibliche Mitglieder 12 - 18 Jahre
Sporthalle Auf dem Loh
donnerstags, 16.30 - 18.30 h 
Ltg.: Dagmar Zedler - Sylvia Dumm

2021/AKTIV.164 | 02.06.2021

Wir stellen vor:
"Rhönradturnen" im TVE

RHÖNRADTURNEN, DIE ETWAS ANDERE ART, SPORT ZU TREIBEN

Rhönradturnen - ist das dieses große weiße (Hamster-)Rad? Wird einem dabei nicht schlecht? Wie oft seid ihr euch schon über die Finger gerollt? (Unzählige Male!) Ist das nicht gefährlich?

Solche und andere Fragen bekommen wir am Anfang häufig zu hören. Die mit Abstand „schlimmste“ Frage für einen Rhönradturnen ist allerdings, ob man Rhönrad fährt! 

Im Rhönradturnen gibt es drei Disziplinen:

 Gerade: Das Rad bewegt sich auf beiden Reifen und die Turnerin/der Turner macht Übungen im oder auf dem Rad. 

 Spirale: Das Rad „tellert“ wie eine Münze, entweder in einem großen, langsamen Kreis oder in einem kleinen, schnellen.

 Sprung: Die Turnerin/der Turner gibt dem Rad Schwung, läuft hinterher, springt auf das Rad und auf der anderen Seite wieder hinunter – selbstverständlich auf eine dicke blaue Matte.

Rhönradturnen ist mehr als bloßes Hin- und Herrollen. Rhönradturnen ist ein Wettkampfsport! Die Essener Vereine sind in der Gemeinschaft Essener Turnvereine (GET) zusammengeschlossen. Diese Vereine gehören wiederum dem Rheinischen Turnerbund (RTB) an, welcher Teil des Deutschen Turnerbundes (DTB) ist, der wiederum dem Internationalen Rhönrad-Verband (IRV) untergeordnet ist. Der IRV organisiert alle zwei Jahre die Rhönrad Weltmeisterschaften mit Teilnehmenden aus der ganzen Welt wie bspw. aus  Israel, Brasilien, Japan, den USA und natürlich Deutschland.

Beim TVE Burgaltendorf trainieren nicht nur Wettkampfturner*innen, ihr könnt euch auch auf eines der zahlreiche Showturnen (Nikolausturnen, Vereinsfest) fokussieren.

Du bist zwischen 1,30m und 1,75m groß? Hast ein wenig Körpergefühl? Bringst ein wenig Mut mit, denn es kann auch mal etwas schneller werden oder hoch hinausgehen?! Perfekt, dann melde dich gerne für ein Schnuppertraining im Aktiv Punkt an. Wir freuen uns auf dich.“

 Unsere Gruppen:

Rhönradturnen A für männl. + weibl. Mitglieder ab ca. 10 J. 
Sporthalle Auf dem Loh
donnerstags, 18.30 - 19.45 h
Ltg: Mona Schönmeier - Melanie Klöfers

Rhönradturnen B für männl. + weibl. Mitglieder ab ca. 10 J. (Fortgeschrittene)
Sporthalle Auf dem Loh
donnerstags, 20.00 - 21.15 h 
Ltg: Mona Schönmeier - Melanie Klöfers

Training der Trainerinnen
Sporthalle auf dem Loh
montags, 18.45 - 20.00 h 
donnerstags, 21.00 - 21.45 h

Diese Trainingsstunden finden in diesem Jahr auch in den Sommerferien statt.

2021/AKTIV.164 | 01.06.2021

Wir stellen vor:
"Judo" im TVE Burgaltendorf

WAS IST JUDO?
Judoi ist „Moderner Kampfsport mit traditionellen Wurzeln“ (Dju = vornehm, sanft Do = Grundsatz, Prinzip, Weg)

Judo, das heißt "sanfter Weg" und ist ein faszinierender Kampfsport, der aus Japan kommt, inzwischen aber Millionen Anhänger in aller Welt gefunden hat. Der Japaner Jigoro Kano (1860 1938) hat aus verschiedenen traditionellen Ju-Jutsu-Stilen die moderne Sportart Judo entwickelt. Jigoro Kano hat im Judo ein beträchtliches erzieherisches Potenzial gesehen und dieses in zwei Leitprinzipien zusammengefasst:

Das erste Prinzip umfasst die Grundlage des gemeinsamen Trainings und Lebens. Es bedeutet gegenseitiges Helfen zum beiderseitigen Wohlergehen.
Das zweite Prinzip beschreibt den bestmöglichen Gebrauch von Körper und Geist. Ein Judoka ist bestrebt, Körper und Geist im Einklang zu bringen.

Der Partner – nicht der Gegner – soll zwar besiegt, aber nicht verletzt und schon gar nicht vernichtet werden.

Judo, das bedeutet aber auch, die maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand zu erzielen. Eine gleichzeitige Herausforderung für Geist und Körper. Durch das Wechselspiel zwischen Angriff und Verteidigung trägt Judo dazu bei, dass sich der/die Judoka zu einem harmonischen Menschen entwickelt. Damit besitzt Judo nicht nur einen hohen erzieherischen Wert, sondern bietet darüber hinaus die besten Voraussetzungen zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.

Für Kinder und Jugendliche leistet Judo einen wertvollen pädagogischen Beitrag, der neben Spaß und Freude auch Kooperationsbereitschaft, Verantwortlichkeit und Rücksichtnahme vermittelt. Der Judosport zeigt u.a. den Weg zu Selbstbehauptung und Selbstvertrauen.

Heute ist Judo zu einem sehr vielseitigen Sport herangewachsen. Neben den klassischen Wettkämpfen sind zahlreiche traditionelle und moderne Programme hinzugekommen, so dass Judo in jedem Alter praktiziert werden kann.

Warum mit Judo anfangen?

Spaß

Kämpfen und Kräfte messen, sich richtig austoben, Spaß an der Bewegung haben, den ganzen Körper trainieren … u.a. mit den Programmen „Judo spielend lernen“ und „Bewegt älter werden“ vom Deutschen Judo Bund. Judo vermittelt spielerisch Werte. Judo bietet Programme für Jung und Alt.

Fitness

Judo fördert in hohem Maße die Koordination und die Gleichgewichtsfähigkeit. Man bekommt dadurch ein besseres Vertrauen in den Bewegungsablauf, was für Kinder und Erwachsene gleichermaßen wichtig ist. Judo bietet vielseitige Bewegungsformen. Judo gibt Sicherheit und Stärke. Judo schützt vor Verletzungen bei Stürzen.

Erfolg

Einfache Techniken sind schnell erlernt. Kyu-Gürtelprüfungen sind ein zentraler Bestandteil des Judotrainings, vor allem in der Grundausbildung. Das Bestehen der Prüfungen schafft Selbstbewusstsein und Sicherheit bei der Technikausübung. Judo bietet schnelle Erfolge. Judo macht selbstbewusst.

Gürtel

An der Gürtelfarbe kann man den Ausbildungsstand eines Judoka erkennen. Es gibt die Schülergrade (Kyu) und Meistergrade (Dan). Jeder Anfänger beginnt mit einem weißen Gürtel und kann dann durch eine Prüfung den nächst höheren Grad erlangen. Die Prüflinge demonstrieren dabei Fallübungen, Stand- und Bodentechniken, die nach Höhe der Graduierung immer schwieriger werden. Die Schülergrade gehen bis zum braunen Gürtel. Die Meistergrade beginnen mit dem schwarzen Gürtel.

Die Judoka des TVE Burgaltendorf können freiwillig an verschiedenen Wettkämpfen teilnehmen.

Kleidung

Der TVE bietet Judoanzüge des Herstellers "Essimo" mit Vereinslogo und Judo-Beschriftung zu besonders günstigen Konditionen und mit einem 20%igen Vereinszuschuss an, und zwar in drei Varianten: Modell "Koka" (24,00 €) , Größen 110 bis 150) für jüngere Kinder und Einsteiger, das etwas stabilere Modell "Yuko weiß" (je nach Größe zwischen 37,60 und 41,60 €, Größen 130 bis 180) und das Modell "Yuko blau" (je nach Größe zwischen 44,00 und 48,00 €, Größen 130 bis 180) Die Bestellung kann über den Trainer und das TVE-Büro - auch per eMail - erfolgen. Die Eigenleistungen werden nach Erhalt vom angegebenen Konto per Lastschrift eingezogen.

UNSERE GEGENWÄRTIGEN TRAININGSGRUPPEN
(So wollen wir nach den Sommerferien starten:)

Gruppe 1: 
Kinder von 5 bis 10 J.
mitwochs, 16.00 - 17.15 h

Gruppe 2:
Kinder ab 10 J./5.Klasse
mittwochs, 17.30 - 18.45 h

Gruppe 3:
Ältere Jugendliche und Volljährige
mittwochs, 19.00 - 20.15 h

Gruppe 4: 
Kinder von 5 bis 10 J.
freitags, 16.00 - 17.15 h

Gruppe 5:
Kinder ab 10 J./5.Klasse
freitags, 17.30 - 18.45 h

Gruppe 6:
Ältere Jugendliche und Volljährige
freitags, 19.00 - 20.15 h

Alle Sportstunden finden in der Turnhalle Holteyer Str. 25, statt.
Leiter der Abteilung "Judo" ist Berthold Werth-
Neue Interessenten*innen ("Schnupperer") melden sich bitte zuvor per eMail bei Berthold Werth.

2021/AKTIV.164 | 31.05.2021

Wir stellen vor: "HipHop & Show Dance" im TVE

für Jungen und Mädchen ab 4 J. und für Jugendliche

Tanzen wie die Stars!

Wer schon immer einmal so tanzen wollte wie die Popstars in ihren Videos und Bühnenshows, der ist hier genau richtig! Bei diesem Sportangebot steht die Freude am Tanzen zu aktueller Musik im Vordergrund.

Elemente aus Hip Hop, Modern Dance und Break Dance werden zu einem angesagten Tanzstil und einer begeisternden Choreographie zusammengefasst. Auf spielerische Art und Weise schulen wir dabei unser Gefühl für den Rhythmus und unsere Koordination. Dabei ist genug Platz für die eigene Interpretation der Lieder sowie das Improvisieren nach Herzenslust.

HipHop nach den Sommerferien:
In welcher Form (Anzahl der Gruppen, maximale Gruppengröße, Trainingszeiten) HipHop nach den Sommerferien wieder stattfindet, ist im besonderen Maße abhängig von den jeweils aktuellen Corona-Schutzbestimmungen. Wir hoffen, zu unseren nachfolgend angeführten, "regulären" Sportangeboten zurückkehren zu können:

Hip Hop & Show Dance für Jungen & Mädchen von 4 bis 6 J. (205A)
AKTIV PUNKT, Holteyer Str. 29
freitags, 15.00 - 16.00 h
Ltg: Gaby Ardelmann & Katja Hoffmann

Hip Hop & Show Dance für Jungen & Mädchen von 7 bis 10 J. (205B)
AKTIV PUNKT, Holteyer Str. 29
freitags, 16.00 - 17.00 h
Ltg: Gaby Ardelmann & Katja Hoffmann

Hip Hop & Show Dance für Jungen & Mädchen ab 11 J. (205C)
AKTIV PUNKT, Holteyer Str. 29
freitags, 17.00 - 18.00 h
Ltg: Gaby Ardelmann & Katja Hoffmann

Übrigens:
Die Auftrittskleidung wurde gesponsert von REWE Stilleke in Burgaltendorf.

2021/AKTIV.164 | 30.05.2021

Hallo Stimme, wir sind wieder da!

Stimmbänder bitte aufwachen! Nach Monaten der Abstinenz ist die Zeit des Einrostens endlich vorbei. Der Inzidenzwert liegt aktuell unter 35, kontaktfreies Treffen im Freien ist erlaubt. So traf sich ein kleiner tonARTisten „Wiesenchor“ auf dem Rasen neben dem AKTIV PUNKT zur ersten Probe in diesem Jahr. Voraussetzung für die Teilnahme war allerdings immer noch „genesen, vor mind. 2 Wochen vollständig geimpft oder ein aktueller negativer Test“.  Auch wenn aufgrund dieser Tatsache und wieder möglicher Urlaubsreisen nicht alle dabei waren, stand der Spaß im Vordergrund. Die eingerostete Stimme aufzuwecken und wieder gemeinsam zu singen war DAS Highlight an diesem sommerlichen Abend des 31. Mai zusammen mit der großen Freude über das persönliche Wiedersehen.
Monika Stahl

2021/AKTIV.164 | 22.05.2021

Einen herzlichen Dank an Jörg Backschues!

Nachdem der TVE-Server Ende des Jahres 2020 abrupt sein Leben beendet hatte, hat uns unser Mitglied und IT-Fachmann Jörg Backschues in Zusammenarbeit mit Georg Spengler in unzähligen Arbeitsstunden geholfen, einen neuen Server für die Bestellung zu konfigurieren und nach Eintreffen einzurichten. Das hat mehrere Monate in Anspruch genommen, da Jörg nach unserer schlechten Erfahrung mit dem vorherigen Server sehr umfangreiche Datensicherungsmaßnahmen eingerichtet hat, wodurch das System sehr kompliziert wurde. Es kam noch hinzu, dass auch der Router Probleme bereitete und die ZOOM-Übertragung von Sport- und Kursstunden aus dem Sportraum per Powerline-Technik sich auch nicht so einfach darstellte, wie es hätte sein sollen. 
Jedenfalls läuft der Server inzwischen zuverlässig und stabil, wofür wir Jörg herzlichen danken.  
Nach wie vor ungelöst ist das Scannen in unser Dokumenten-Management-System EloOffice, bei dem sowohl die Software als auch die Scanner-Einbindung ein unerklärliches Problem darstellt. Hierzu brauchen wir wohl noch externe Hilfe. Wenn uns jemand helfen kann, bitte melden!

2021/AKTIV.164 | 17.05.2021

Live-Streaming von TVE-Sportangeboten

Von unserem "Sportkursprogramm 1. Halbjahr 2021" fanden einige Kurse trotz des Lockdown statt, und zwar als Online-Kurse bis zu den Sommerferien. Zusätzlich wurden noch  "Lockdown-Überbrückungskurse" bis zum Ende des Lockdown per Live-Stream angeboten; Insgesamt unterbreitetw der TVE im ersten Halbjahr 14 Online-Kurse mit rund 150 Teilnehmerinnen mittels ZOOM-Konferenztechnik.
Das Foto zeigt Kursleiterin Beate Grond bei einer Live-Übertragung aus dem "Studio AKTIV PUNKT".

2021/AKTIV.164 | 16.05.2021

Speed limit 493 km/h - Die Abteilung "Badminton" ist startklar

Die Zahlen des Badminton-Landesverbandes NRW vom Jahr 2020 zeigen, dass der TVE mit 24 Mitgliedern im Jugendbereich etwas über dem Duchschnitt der 17 Essener Badmintonvereine oder -abteilungen liegt, was durchaus aufgrund der bekannten Probleme mit der lang andauernden Hallenschließung als akzeptables Ergebnis gewertet werden kann. Allerdings sind wir daher nun von der ersten auf die vierte Stelle der mitgliederstärksten Vereine - zusammen mit einem anderen Verein - gerutscht. Insgesamt verringert sich aber in fast allen Vereinen generell die Zahl der Kinder und Jugendlichen teilweise erheblich oder so weit, dass vier Vereine inzwischen sogar gar keinen Jugendbereich mehr haben.
Die Mitgliederzahlen der Erwachsenen aller Essener Badmintonvereine oder -abteilungen, die im BLV-NRW Mitglied sind, blieben mit durchschnittlich 48 im Jahr 2020 im Vergleich von vor 10 Jahren mit 49 Personen stabil. Ein Verein hat in diesem Zeitraum jedoch deutlich Mitglieder gewonnen (+118), zwei Vereine dafür deutlich Mitglieder verloren (-52 und -48) und alle anderen Vereine sind ungefähr auf dem gleichen Stand geblieben.
Die Gesamtmitgliederzahl des Deutschen Badminton Verbandes ist in den letzten zehn Jahren von 227.000 auf 184.000 gesunken.

In diesem Jahr wurden wegen Corona der Bezirksjugendtag/ Bezirkstag sowie der Verbandsjugendtag per Videokonferenz durchgeführt. Der Verbandstag wurde in die zweite Jahreshälfte verschoben, in der Hoffnung, ihn dann als Präsenzveranstaltung durchführen zu können. Die ESPO-Spartensitzung und die German Open fanden nicht statt. Die Jugend- und Senioren-Stadtmeisterschaften werden entweder entfallen oder zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Die Jugend- und Senioren-Mannschaftsspiele der Saison 2021/2022 sollen durchgeführt werden.

Von "Badminton NRW" wurden allen Mitgliedern während des Lockdowns viele verschiedene themenspezifische Online-Kurse speziell für "Kids & Jugend" und für "jedermann" gratis angeboten, um sich auch in dieser Zeit fit zu halten. Diese Kurse fanden live nach Wochenplänen statt und sind anschließend auf der Internetseite von Badminton NRW in der Videogalerie ständig abrufbar.

Unsere Badmintonabteilung bestand am 01.01.2021 aus 30 Mitgliedern. Ich hoffe, dass einige der sechzehn Teilnehmer*innen, die im vergangenen Jahr vor dem Lockdown im November zum Schnuppern kamen, sich aber bis dahin noch nicht angemeldet hatten, nach dem Trainings-Neustart wiederkommen werden. Wir sind jedenfalls bereit und freie Kapazitäten - insbesondere bei den Erwachsenen - sind vorhanden. Vielleicht möchte ja mal jemand versuchen, den Geschwindigkeits-Weltrekord eines Federballs von 493 km/h zu brechen? Zusätzlich zu dem bekannten Hygienekonzept in der Sporthalle habe ich ein Kohlenstoffdioxid-Messgerät gekauft, das die CO2-Konzentration in der Raumluft permanent misst und das Ergebnis über ein Display sowie eine grüne, gelbe und rote LED anzeigt und beim Überschreiten des zu hohen Grenzwertes einen Alarm auslöst, der signalisiert, dass wieder gelüftet werden muss.

Bei den Kindern und Jugendlichen wollen wir bei Interesse zusätzlich zu unseren Sportstunden die Gruppenzusammengehörigkeit durch gemeinsame sportliche Aktivitäten, regelmäßige Treffen und Freizeitaktivitäten fördern.
Aktuell wird ihnen als sportliche Aktivität die jährliche Teilnahme an der Essener Jugend-Stadtmeisterschaft und auf Wunsch auch die Teilnahme an den Mannschaftsspielen des Badminton-Landesverbandes NRW und die Durchführung der Jugend-Vereinsmeisterschaft angeboten.

Demnächst werden, wenn es wieder möglich sein sollte, regelmäßige Treffen einmal im Monat nachmittags zum Kaffee trinken/ Eis essen in verschiedenen Lokalitäten oder abends in der Pizzeria angeboten, außer es steht eh eine Weihnachtsfeier auf dem Programm.
Angeregt wurde, den Kindern und Jugendlichen der Abteilung Badminton Freizeitaktivitäten zweimal im Jahr an einem Wochenende oder in den Ferien anzubieten, wobei dann mindestens 10 Kids mit jeweils mindestens einem Elternteil für die Aufsicht und Eigenanreise teilnehmen müssen.

Ob und was wir zu dem 40-jährigen Jubiläum der Abteilung Badminton in diesem oder gegebenenfalls auch erst im nächsten Jahr machen werden, kann ich mit den Jugendsprechern*innen, dem Abteilungssprecher der Erwachsenen und den anderen Übungsleitern*innen erst besprechen, wenn die Einschränkungen es zulassen.

Marc Schäfer

2021/AKTIV.164 | 08.04.2021

Stephan auf bestem Wege

"Hallo Ihr Lieben,
am gestrigen Donnerstag, Tag +28 nach Stammzellentransplantation, also auf den Tag genau wie in der Planung vorgesehen, wurde ich aus dem Klinikum entlassen und bin nun "daheim" bei meinen Eltern in Überruhr vorübergehend einquartiert. Ich fühle mich gut und mein Körper muss sich nun den neuen Herausforderungen einer unsterilen Umgebung stellen. Man kann aber insgesamt bislang von einer komplikations­losen und optimal verlaufenen Stamm­zellentransplantation sprechen. Ich freue mich, Euch diese für mich tollen Nachrichten übermitteln zu können.
LG Stephan"

03.04.2021
"Hallo,
heute ist schon Tag +22 nach der Stamm­zellentransplantation. Glücklicherweise läuft weiterhin alles planmäßig und ohne größere Komplikationen. Inzwischen nähert sich mein Blutbild jeden Tag weiter einem inzwischen fast normalen Blutbild an.
Seit heute bin ich unsteril, was bedeutet, dass ich mit Schutzkleidung mein Zimmer zum ersten Mal verlassen und auf der Station Spazierengehen konnte. Ein weiterer Meilenstein! Ich werde vorsichtig an unsterile Umgebungen herangeführt, damit ich mich daran gewöhnen kann.
Voraussichtlich kann ich in der kommenden Woche am Donnerstag (08.04.) nach Hause entlassen werden. Ich werde mich für einige Zeit zunächst bei meine Eltern in Überruhr einquatieren, freue mich aber auch schon darauf, bald wieder nach Burgaltendorf zurückkehren zu können.

Ich bin sehr glücklich, dass hier im Klinikum alles so reibungslos geklappt hat und danke nochmals Allen, die mir in dieser Zeit mit guten Wünschen und Gedanken beigestanden haben.
LG von Stephan"

Hoffentlich bald wieder; freut euch auf Sport in euren Gruppen!
Wir stellen vor:

2021/WS163/02.02.2021

F I T N E S S T R A I N I N G   F Ü R   M Ä N N E R

FIT DURCH'S JAHR - Fitness- & Beweglichkeitstraining für Männer
Sporthalle Auf dem Loh
montags, 20.15 - 21.15 h
Ltg.: Stephan Semmerling (oder Vertreter*in)

Du bist eigentlich ein Mann im besten Alter, bist vielleicht sogar des öfteren mit dem Rad oder joggend unterwegs, aber es läuft trotzdem einiges nicht mehr so rund? Hier und da melden sich die ersten Zipperlein, früher warst du auch mal beweglicher und eigentlich hast du dir schon seit längerem vorgenommen, dich wieder regelmäßig sportlich zu betätigen?

Hier hat der TVE das richtige Angebot parat. Dann rückt Diplomsportlehrer Stephan Semmerling nämlich Männern ab ca. 40 J. in der Sporthalle Auf dem Loh mit gezielten Übungen zu Leibe. Nach einem wohldosierten Aufwärmen steht ein abwechselungsreicher Mix aus Kräftigungs-, Dehn- und Koordinationsübungen auf dem Programm. Unter fachkundiger Anleitung wird dabei ein besonderer Schwerpunkt auf ein gezieltes Beweglichkeitstraining gelegt, das einem "Einrosten der Gelenke" vorbeugt und somit Verletzungen vermeiden hilft. Dass dabei auch der eine oder andere Schweißtropfen fließen wird, ist selbstverständlich, also: Handtuch nicht vergessen... und natürlich nicht die gute Laune, denn der Spaß soll nicht zu kurz kommen.

Die Gruppe besteht aus rd. 30 Männern im Alter von 45 bis 75 Jahren. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl in den Sportstunden liegt bei 20.
Viele der Männer nehmen auch an Radeltouren, Sportkursen und am Boule-Spiel des Vereins teil. In der Weihnachtszeit treffen wir uns zu einem gemütlichen Beisammensein in einem Restaurant.

FIT DURCH'S JAHR - Fitnesstraining & Spiel für Männer
Turnhalle Holteyer Str.
freitags, 20.15 - 21.45 h
Ltg.: Heinz Kolligs

Diese Sportgruppe besteht aus rund acht bis zehn Teilnehmern im Alter von 56 bis 88 Jahren. Nach dem Aufwärmen erfolgt ein Kräftigungs- und Dehnprogramm auf Matten, wobei Hilfsmittel wie kleine Medizinbälle, Stäbe und Seilchen zum Einsatz kommen. Das seit vielen Jahren gepflegte Faustballspiel danach ist für alle Teilnehmer der Höhepunkt der Sportstunde.

Nach dem Sport treffen wir uns meistens zum Abschluss des Abends in der Pizzeria. Während der Sommerferien, wenn die Sporthallen geschlossen sind, ist dann Boule-Spiel auf unserer Anlage an der Holteyer Straße angesagt, oder wir wandern. Natürlich ist die Teilnahme an diesen Aktivitäten wie auch an unseren Geburtstagsfeiern, am Fischessen sowie an den Weihnachtsfeiern in unserer Gruppe freiwillig.

 

F I T N E S S T R A I N I N G   F Ü R   F R A U E N

FIT DURCH'S JAHR, Gruppe E
Sporthalle Auf dem Loh
montags, 18.45 - 20.15 h
Ltg: Imke Malburg o. Gerda Enigk

Zwei Übungsleiterinnen versuchen im wöchentlichen Wechsel, die Teilnehmerinnen sportlich zu motivieren. Und diese schwitzen alle gemeinsam stöhnend und lachend. Jung und Alt trainiert zusammen mit viel Spaß in einer auch für neue Teilnehmerinnen offenen, gut besuchten Sportstunde. Wir nutzen die Musik zur Unterstützung eines vielseitigen Ganzkörpertrainings mit und ohne Geräte.

Einem Warm-up folgt ein Herz-Kreislauf stärkender Cardioteil, bevor wir mit  Kräftigungsübungen fortfahren. Das Training endet mit Dehnung und Entspannung. 

Unsere Übungsstunden verhelfen vielen auch dazu, das Sportabzeichen abzulegen. Das ist kein Muss, aber ein Angebot, das gerne angenommen wird.

Außerhalb des Sports gibt es weitere gemeinsame Unternehmungen. So feiern wir Karneval und bieten vor oder nach den großen Ferien  eine Fahrradtour mit Einkehr in einem Lokal mit gemütlichem Beisammensein an. Auch die Weihnachtsfeier ist ein wichtiger Bestandteil der Gruppenaktivitäten. 

FIT DURCH'S JAHR, Gruppe G
Turnhalle Holteyer Str.
montags, 17.15 - 18.45 h
Ltg: Beate Grond 

Wir sind eine Gruppe von ca. 20 Frauen im Alter von 66 bis etwa 80 Jahren. Die Sportstunden gestalten sich sehr unterschiedlich und abwechslungsreich:

Mal beginnen wir mit einem Bewegungsspielchen, mal mit Aerobic-Schritten zu flotter Musik. Im Hauptteil der Übungsstunden tun wir etwas für unsere Muskulatur. Das kann ohne Hilfsmittel geschehen oder aber mit den Materialien, die uns im Aktivpunkt zur Verfügung stehen. Wir fordern uns dabei so, wie es unserer eigenen Leistungsfähigkeit entspricht. Übungen, um unser Gleichgewicht zu erhalten und zu verbessern, sind auch immer dabei. Auch kommen Dehn- und Entspannungsübungen - und natürlich auch der Spaß - nicht zu kurz.

Neben den Sportstunden gehören unsere jährliche Weihnachtsfeier oder auch Wanderungen im Sommer, bei freiwilliger Teilnahme, fest zum Programm.

FIT DURCH'S JAHR, Gruppe M

Sporthalle Auf dem Loh
dienstags, 20.00 - 21.30 h 
Ltg: Lahmer, Stefanie

Nach einem ausgiebigen Warm-Up, verbunden mit kleinen Choreografien zu unterschiedlicher Musik, gehen wir über zur Kräftigung. Diese erfolgt je nach Laune unter Einsatz von Kleingeräten wie Hanteln, Brazils, Gymnastikbällen, Gymnastikstäbe oder Reifen. Manchmal arbeiten wir aber auch nur mit unserem Eigengewicht. Dabei werden unterschiedliche Übungsvarianten gezeigt, so dass für jede Teilnehmerin und jedes Fitnesslevel etwas angeboten wird. Ein ausgiebiges Dehnprogramm rundet die Stunde ab.

Zwischen zehn und zwanzig motivierte Teilnehmerinnen kommen zur Übungsstunde. Es handelt sich hier um eine altersmäßig bunt gemischte Gruppe von etwa Mitte 30 bis Anfang 80 Jahre.

Außerhalb des wöchentlichen Sporttermins werden von der Gruppe folgende Freizeitaktivitäten wie gemeinsames Frühstück, Jahreswanderung, Wanderungen in den Sommerferien, Weihnachtsfeier, organisiert.
Über neue Teilnehmerinnen freuen wir uns immer sehr.

 

G Y M N A S T I K  &  S P I E L  6 0 P L U S

Gymnastik für Frauen ab ca. 60 J. Gruppe D
Sporthalle Auf dem Loh
donnerstags, 15.00 - 16.00 h
Ltg.: Rosemarie Stoßberg 
und
Gymnastik für Frauen ab ca. 60 J. Gruppe E
Sporthalle Auf dem Loh
donnerstags, 16.15 - 17.30 h
Ltg.: Rosemarie Stoßberg

In beiden Gruppen trainieren wir unseren ganzen Körper durch Kraft- und Ausdauerübungen. Aber auch die Optimierung von Koordination, Reaktions- und Balancevermögen steht auf dem Programm unserer Stundeninhalte. Für einige möglicherweise noch Neuland ist, dass wir auch gezielt unsere Faszien bearbeiten können. Bei allen Übungen wird darauf geachtet, dass sie rückenfreundlich gestaltet werden. Nicht zu kurz kommen darf natürlich die Aktivierung der Lachmuskeln. Ab und zu werden Stühle und Bänke sowie Handgeräte wie Reifen, Stäbe, Brasil, Therabänder, Hanteln, Gym-Sticks, Igel-, Tennis-, Redondo- und Spiritbälle einbezogen.

Durchschnittlich nehmen in der 218D-Gruppe zwölf Frauen im Alter von 65 bis 91 Jahren, in der 218E-Gruppe zwanzig bis 25 Frauen im Alter von etwa 70 bis etwa 90 Jahren an den Sportstunden teil.

Die Gruppen gehen nach dem Training wöchentlich zum Stammtisch in den "Burgfreund" (218 D) oder monatlich (218E)  zu wechselnden Orten. Daneben feiern wir runde und halbrunde Geburtstage. In den Sommerferien werden zudem Wanderungen unternommen; zum Jahresabschluss steht die gemeinsame Weihnachtsfeier an.

Gymnastik & Spiel für Männer ab ca. 60 J., Gruppe F
Turnhalle Holteyer Str.
montags, 18.45 - 20.15 h 
Ltg: Heinz Kolligs

Zehn bis 15 Männer nehmen so regelmäßig wie möglich an dieser Gruppenstunde teil. Alle sind im Alter von 71 bis 88 Jahre. Die Übungsstunde beginnen wir mit leichtem Warmlaufen. Danach erfolgen Kräftigungs- und Dehnübungen auf der Matte, wobei wir auch mit kleinen Medizinbällen, Stäben oder Seilchen arbeiten. Der Höhepunkt der Sportstunde ist das traditionelle Faustballspiel, was allen Teilnehmern immer wieder Spaß bereitet.

Nach Ende der Sportstunde findet noch ein geselliges Treffen im Burgfreund statt. In den Sommerferien spielen wir oft auf der vereinseigenen Anlage an der Holteyer Straße Boule oder wir unternehmen Wanderungen – natürlich beides auf freiwilliger Basis. Auch Feiern zu runden Geburtstagen sowie die Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss gehören zum gemütlichen Bestandteil unserer Gruppenaktivitäten.
 

Aktiv im Gehen, Stehen und Sitzen für Frauen u. Männer ab ca. 75 J.
AKTIV PUNKT (Sportraum im EG), Holteyer Str. 29
donnerstags, 15.00 - 16.00 h 
Ltg: Barbara Zimmermann

Wir wärmen uns am Anfang der Übungsstunde mit langsamem Gehen auf, bevor es mit Koordinationsübungen und angepasstem Krafttraining weitergeht. Gerne lösen wir danach Denksportaufgaben - immer verbunden mit Bewegung Auch Gleichgewichtsschulung und Sturzprophylaxe ergänzen unser Stundenprogramm. Dafür nutzen wir beispielsweise auch die im Gymnastikraum vorhandene Ballettstange, so dass die Übungen individuell, also immer entsprechend der eigenen Fähigkeiten, durchgeführt werden können. Wer sich also festhalten möchte, kann das tun. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, falls erforderlich, dass alle Übungen im Sitzen durchgeführt werden. Nur Gymnastik im Liegen lassen wir aus.
Im AKTIV PUNKT gibt es viele kleine Handgeräte, die wir gerne benutzen. Zu dieser Gruppe gehören rd. Frauen und Männer zwischen 94 und 77 Jahren, die durchschnittliche Teilnehmerzahl in den Sportstunden liegt bei 8 Personen.

Einmal im Monat kommen manche zum gemütlichen Kaffeetrinken zusammen. Mit den anderen "Donnerstagsgruppen" treffen wir uns zu gemeinsamen Karnevalsfeiern, Sommertreffen oder der Weihnachtsfeier.
 

Fit im vierten Viertel für Frauen u. Männer ab ca. 75 J.
Turnhalle Holteyer Str.
dienstags, 15.45 h bis 16.45 h
Ltg: Monika Spengler

Wir sind eine Gruppe von Männern und Frauen ab ca. 75 Jahren, die durch regelmäßige Bewegung und Sport gesund altern möchtern. Wir steigern durch sportliche Aktivität unsere Lebensqualität und Lebensausrichtung, pflegen soziale Kontakte untereinander.

In den Sportstunden legen wir grundsätzlich Wert darauf, nach dem Aufwärmen unseren ganzen Körper "von Kopf bis Fuß" durch Kraft und Ausdauerübungen zu trainieren. Zudem optimieren wir unser Gangbild und verbessern Beweglichkeit und Koordination als Mittel der Sturzprophylaxe.
Dazu nutzen wir vorhandene Kleingeräte wie Brasil, Bälle, Stäbe oder Reifen. Bei zünftiger Musik üben wir mit viel Spaß auch einige Tanzschritte ein.
Für die sportliche Ausführung der Übungen gilt der Grundsatz: 'Jede/r wie er/sie es kann und wie es körperlich ohne Schmerzen möglich ist.'
Feste Bestandteile des Kalenderjahres sind das Karnevalsturnen und die Weihnachtsfeier. 

Wassergymnastik für Frauen ab ca. 60 J., Gr. A
2 Teilgruppen à max. 10 Teiln. im 14tägigem Wechsel:
Bad i.d. Turnhalle Holteyer Str.
donnerstags, 16.30 - 17.15 h
Ltg: Ralf Kick
Wassergymnastik für Frauen u. Männer ab ca. 60 J., Gr. B
maximal 10 Teiln. - Die Gruppe ist gegenwärtig ausgebucht.
Bad i.d. Turnhalle Holteyer Str.
montags, 18.00 - 18.45 h
Ltg: Ralf Kick o. Monika Krieg
Wassergymnastik für Frauen ab ca. 60 J., Gr. C
2 Teilgruppen à max. 10 Teiln. im 14tägigem Wechsel:
Bad i.d. Turnhalle Holteyer Str.
donnerstags, 17.45 - 18.30 h
Ltg: Ralf Kick
Wassergymnastik für Frauen & Männer ab ca. 60 J., Gruppe D
maximal 10 Teiln. - Die Gruppe ist gegenwärtig ausgebucht.
Bad i.d. Turnhalle Holteyer Str.
freitags, 18.00 - 18.45 h
Ltg: Ralf Kick

Glücklicherweise haben wir in der Turnhalle an der Holteyer Straße ein Schulschwimmbecken, in dem wir regelmäßig Wassergymnastik anbieten können.
Das Angebot richtet sich schwerpunktmäßig an Interessenten im Alter 60plus. In diesen Gruppen steht der Spaß in und an der Gemeinschaft im Vordergrund. Bei der Wassergymnastik handelt es sich um ein ganzheitliches Training, das den gesamten Bewegungsapparat sowie das Herz-Kreislauf-System stärkt sowie den Stoffwechsel anregt. Durch den Auftrieb des Wassers sind die Übungen gelenkschonend, stärken den Gleichgewichtssinn und unterstützen Konzentration und Koordination. Wir können im Wasser viel erreichen, denn der Widerstand, den das Wasser unseren Bewegungen entgegenbringt, hängt von unserem eigenen Krafteinsatz ab, d.h., alle können entsprechend ihres individuellen Fitnessstandes trainieren und sich fordern, ohne sich zu überfordern.

Am Ende des Jahres feiern wir mit allen "Kampfschwimmern und Kampfschwimmerinnen", wie unsere Teilnehmer*innen sich selbst nennen, eine Weihnachtsfeier.
Für Neueinsteiger, die mit dem Sport wieder beginnen sowie bei individuellen Einschränkungen/ Erkrankungen, empfiehlt sich ein Vorab-Gespräch mit dem Hausarzt.
Hinweis: Für geübte Sportler*innen bietet der TVE im Rahmen seiner Kursangebote mehrere "Aquapower-Kurse" an.

 

R E H A - S P O R T
Sport in der Krebsnachsorge
AKTIV PUNKT, Holteyer Str.
dienstags, 17.00 - 18.00 h
Ltg: Monika Spengler

In früheren Jahren galt für Krebspatienten die Richtlinie "Schonen und möglichst wenig belasten". Heute weiß man, belegt durch zahlreiche Studien, dass die erheblichen Nebenwirkungen der Krebstherapie wie Schmerzen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, geringe körperliche und geistige Belastbarkeit, sich durch individuell basierte körperliche Aktivitäten verringern.

Unser Sportangebot bietet ein strukturiertes, abwechselungsreiches Trainingsprogramm, mit dem schwerpunktmäßig Ihre Kraft, Ausdauer sowie Gleichgewicht und Achtsamkeit verbessert werden. Natürlich kommen auch Spiel, Spaß und Entspannung nicht zu kurz. Hier steigern sich Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden und somit Ihre Lebensqualitität.

Das Training findet in der Kleingruppe mit max. 15 Männern und Frauen statt und ist für Betroffene nach oder mit einer Krebstherapie jeglicher Art geeignet.
Bitte sprechen Sie vor Trainingsbeginn mit Ihrem behandelnden Arzt über die Teilnahme an diesem Angebot. Mit einer ärztlichen Verordnung übernimmt Ihre Krankenversicherung die Kosten. Eine Mitgliedschaft im TVE ist nicht erforderlich, aber erwünscht. 

Auf solche Mitglieder und Kursteilnehmer*innen darf der TVE stolz sein!

2021/WS163/01.01.2021

In den Tagen, als es für den Verein darum ging,  für die Corona-Ausfallzeiten im Sportbetrieb

- bei den Mitgliedern der Abteilung "Kraftgerätetraining" >auf die monatliche Abbuchung der Monatsbeiträge (24,00 €/Monat) zu verzichten,

- den Mitgliedern anderer Abteilungen die bereits abgebuchten Abteilungs-/Sportgruppenbeiträge sowie den Kursteilnehmer*innen die bereits abgebuchten Kursgebühren zu erstatten bzw. ohne anteilige Kürzung abzubuchen,

erreichten uns Hunderte(!) von eMails und Anrufe von Mitgliedern und Kursteilnehmern*innen mit der Erlaubnis, Abteilungsbeiträge und Kursgebühren trotz geschlossener Sportstätten in voller Höhe abzubuchen bzw. mit der Erklärung, auf eine Erstattung verzichten zu wollen. Auch gingen einige Geldspenden auf unserem Konto ein.

Mit SOVIEL Solidarität, Zusammengehörigkeitsgefühl und Empathie hatten wir nicht gerechnet!

Wir möchten mit der nachfolgenden Wiedergabe von eMail-Auszügen, die uns von Mitgliedern und Kursteilnehmern*innen erreichten und die nur beispielhaft für viele weiterre eMails stehen, zeigen, warum wir so stolz auf unsere Mitglieder und Kursteilnehmer*innen sein dürfen.

Genau diese Spenden und Verzichte in Höhe von rd. 10.000 € haben uns zu einem Abschluss des Haushaltsjahres 2020 mit einer "schwarzen Zahl" in einer Höhe vergleichbar der Vorjahre verholfen. Der TVE ist also 2020 ohne finanziellen Schaden aus der Corona-Krise hervorgegangen.

 Wir wissen nun, dass wir uns im Ernstfall auf unsere Mitglieder und Kursteilnehmer*innen verlassen können und versichern, dass wir diese Spendenbereitschaft nicht über Gebühr strapazieren möchten und werden.

Damit dies aber auch für das 2022 gilt, gibt es eine Voraussetzung: Unsere Mitglieder und Kursteilnehmer*innen müssen uns treu bleiben!

Denn: Wir werden in 2021 nicht die üblichen rd. 250, sondern womöglich nur wenige Neuaufnahmen verzeichnen (In Zeiten geschlossener Sportstätten oder einem Sportangebot mit vielen Einschränkungen werden sich nicht viele Menschen einem Verein anschließen.). Diese fehlenden Neuaufnahmen können also nicht die (üblichen rd. 200 bis 250) Austritte kompensieren. Verzeichnen wir in 2021 also z.B. nur 50 Neuaufnahmen,  aber die üblichen 200 bis 250 Austritte, führt dies in 2022 zu einer Mindereinnahme von rd. 15.000 € durch die geringere Mitgliederzahl!

Daher unsere ganz große Bitte

  • an unsere Mitglieder: Bleibt dem TVE treu (und überzeugt eure Lebenspartner/-innen, falls sie noch kein Mitglied sind, von einer Mitgliedschaft in einem Verein mit sovielen, großartigen Mitgliedern)!
  • an unsere Kursteilnehmer*innen, die noch kein Mitglied sind: Werdet TVE-Mitglieder!

Auszüge aus eMails von Mitgliedern und Kursteilnehmer*innen an den TVE:

Liebes TVE- Team, vielen lieben Dank für die Infos. Schade, dass es noch dauern wird, bis wir uns wieder alle wieder „normal“ trainieren können oder an den Kursen teilnehmen dürfen.
Ich wollte euch hiermit mitteilen, dass ich auf die Rückerstattung der Kursgebühren verzichte. Ihr könnt diese als Spenden annehmen. Es ist vielleicht nicht viel, aber es kann sicherlich ein bisschen helfen, die laufenden Kosten zu halten.
Bis bald !!!
*
Ich betrachte es als selbstverständlich, dass unser Beitrag für das Kraftgerätetraining, wie auch die anderen Abteilungsbeiträge für die ausgefallene Zeit dem Verein als Spende zur Verfügung gestellt werden.
*
Liebes TVE-Team, danke für eure Info. Ich möchte euch bitten, die VOLLE Kursgebühr abzubuchen!! Betrachtet es als Spende oder was auch immer. Ich hoffe, es geht irgendwann irgendwie weiter. Euch alles Gute, bleibt gesund!!!
*
Hallo zusammen, danke für den Infobrief an alle Mitglieder auf der Homepage TVE. Wir möchten uns hiermit einverstanden erklären, dass auch unsere Abteilungsbeiträge für Mai, Juni usw. weiterhin von unserem Konto abgebucht werden können.
*
Hallo lieber TVE, ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich, auch wenn nun mein Kurs am Montagabend wegen Corona leider mehrfach ausgefallen ist, auf evtl. Rückerstattung der Kursgebühren verzichte.
Ich weiß, dass auch andere Teilnehmer so denken, denn schließlich wollen wir in Zukunft auch weiterhin beim TVE "trainieren", und da sollte man schon ein wenig Solidarität zeigen!
*
An den TVE Burgaltendorf, hiermit erkläre ich meine Solidarität in der aktuellen Situation mit dem TVE! Meine Kursgebühren für den Zumbakurs mittwochs bei Janina, dürfen Sie ungekürzt, auch jetzt im April, von meinem bekannten Konto einziehen!!!
*
Hallo, die Abfrage im Chor hat ergeben, dass alle Chormitglieder auf eine etwaige Rückerstattung verzichten möchten!
*
Lieber Vorstand und liebe Mitarbeiter/innen, wir haben auf Grund der gestrigen E-Mail erklärt, dass unser Abteilungsbeitrag für das Kraftgerätetraining weiterhin von unserem Bankkonto abgebucht werden soll und hoffen, dass unsere Mail angekommen ist. Unsere Hoffnung ist, dass bald der Sportbetrieb wieder läuft. Bis dahin alles Gute und bleibt gesund.
*
Lieber TVE-Vorstand, vielen Dank für eure Mail - nicht alle Berufstätigen sind persönlich finanziell (z.B. durch Verdienstausfall, Kurzarbeit) durch die Coronakrise betroffen. In diesem Sinne würden mein Mann und ich unsere Kursbeiträge gerne dem Verein spenden und keine Rückzahlung und auch keine kostenfreien Nachholstunden erwarten.
Vielleicht geht es anderen Teilnehmern auch so und wir können hierdurch die Verluste des Vereins ein klein wenig mildern.
Bleibt gesund!
*
Guten Abend wünsche ich trotz schlechter Nachricht; ich warte geduldig auf den Wiederbeginn des Aquakurses. Bitte, schickt mir die einbehaltene Kursgebühr NICHT zurück.
*
Lieber Vorstand, von meiner Seite muss mein Kursbeitrag nicht gekürzt werden und darf in vollem Umfang abgebucht werden. Wenn das zu organisatorischem Chaos führt, würde ich die entstehende Differenz gerne spenden. Schickt mir dazu einfach bitte nochmal kurz die Bankverbindung und was ich am besten als Verwendungszweck angeben soll.
Bitte bleibt gesund und behaltet die Nerven!!!
*
Hallo, für mich ist es okay, wenn ihr die Kursgebühr ganz normal abbucht. Corona ist über uns alle gekommen; nicht eure Schuld! Wer es leisten kann, sollte so weiterleben wie bisher, auch mit allen Verpflichtungen.
*
Danke für die transparente Darstellung der Situation. Ich verzichte gerne auf die Erstattung der anteiligen Kursgebühr.
*
Hallo zusammen, wir verzichten auf eine Erstattung der anteiligen Kursgebühr. Wir denken, der Verein leistet wertvolle Arbeit, die nicht verloren gehen darf!
*
Hallo und guten Morgen, ich verzichte auf die anteiligen Kursgebühren und bedanke mich für die in 2020 geleistete Arbeit.
*
Liebes Orga-Team von TVE Burgaltendorf, vielen lieben Dank für die Mail und die guten Wünsche. Ich vermisse den Sport bei euch sehr und hoffe, dass wir (hoffentlich) bald im neuen Jahr wieder starten dürfen.
Natürlich verzichte ich auf die Erstattung der Gebühren.
*
Hallo zusammen, wir verzichten auf die Erstattung der anteiligen Kursgebühren. Und bleibt bitte alle gesund, damit wir uns im neuen Jahr beim Sport wiedersehen.
*
Auch hier bucht die Kursgebühr für uns ab. Wir hoffen einfach mal, dass wir vielleicht doch noch das eine oder andere Mal im nächsten Frühjahr/Sommer zum "turnen" kommen können!!!!!!
Wir machen einfach unsere Gymnastik hier auf dem Teppich und stellen uns vor, wir liegen in der Halle ?
*
Guten Tag, ich verzichte auf die Erstattung. Ferner verzichtet auch mein Mann auf die Erstattung der Kursgebühr. Wir möchten ja, dass der Verein überlebt!!!
*
Liebes TVE-Team, ich verzichte auf die Erstattung der anteiligen Kursgebühren und hoffe sehr, dass der TVE Burgaltendorf diese schwierige Zeit meistert.
*
Guten Morgen, ich hoffe, dass es Euch gut geht und das das auch so bleibt; dieser rotzfreche Virus gibt einfach keine Ruhe. Ich verzichte auf die Erstattung der anteiligen Kursgebühr.
*
Liebes Team vom TVE, ich verzichte auf die Erstattung der anteiligen Gebühren und hoffe sehr, dass alle gesund bleiben und wir im kommenden Jahr wieder gemeinsam sporteln können.
*
Hiermit verzichte ich auf eine Rückerstattung der Kursgebühr. Ich möchte mich auf diesem Wege für euer großartiges Sportangebot bedanken (, das ich bereits seit meiner Kindheit - mal mehr, mal weniger - in Anspruch nehme). Haltet durch und bleibt gesund. Ich freue mich schon darauf, wieder bei euch in Bewegung zu kommen.
*
Hallo , ich möchte "meinen" Verein unterstützen und verzichte auf die Kursgebühr!
*
Liebes AKTIV PUNKT-Team, ich verzichte auf die anteilige Erstattung der Kursgebühr! Sollte sich die finanzielle Situation des TVE zuspitzen, wie wäre es mit einer zeitlich befristeten Kursgebühr- oder Beitragserhöhung? Da sollte doch eine Lösung zu finden sein!
Euch allen ein geruhsames und stressfreies Weihnachtsfest und ein erfolgreiches 2021 - ohne Corona.
*
Liebes TVE-Team, es liegt auf der Hand, dass die Amateur-Sportvereine vor großen finanziellen Herausforderungen stehen. Leider sind Wissenschaft und Politik nicht mehr in der Lage, das Infektionsgeschehen zu analysieren und haben inzwischen vom Lockdown light auf Lockdown total umgeschaltet.
Die Entwicklung der Zahlen seit November zeigt eindeutig, dass weder die Sportvereine, noch die Kultur, noch die Restaurants zu den hohen Zahlen geführt haben!
Meine Frau und ich verzichten auf die Erstattung der anteiligen Kursgebühren der Kurse ..... und hoffen sehr, dass der TVE Burgaltendorf diese schwierige Zeit meistert.
*
Hallo Zusammen, ich möchte keine Erstattung der Kursgebühr haben. In den schweren Zeiten msst auch ihr überleben, damit wir bald wieder gesund starten können.
*
Hallo liebes TVE-Team, den Abteilungsbeitrag Kraftgerätetraining für Dezember 2020 und Januar 2021 dürft Ihr abbuchen. Gerne unterstütze ich den Verein.
*
Danke für Eure Mail und dass Ihr ermöglicht habt, auch unter den neuen Gegebenheiten in 2020 Kraftgerätetraining machen zu können. Als Dankeschön könnt ihr den Abteilungsbeitrag für Dezember und Januar einziehen.
*
Hallo zusammen, den Abteilungsbeitrag Kraftgerätetaining für Dezember 2020 und auch für Januar 2021 dürft ihr gerne von mir einziehen.
Ich hoffe, dass wir uns schon bald wieder im Aktiv Punkt persönlich sehen.
*
Hallo Zusammen, eigentlich hatte ich mich schon vor längerem telefonisch vom Kraftgerätetraining abgemeldet, aber das ist nie zum Zuge gekommen. Trotzdem könnt ihr den Beitrag weiter bei mir abbuchen.
Zu diesen Zeiten muss man etwas näher zusammenrücken, aber mit mindestens 1,5 m Abstand.
*
Hallo, zusammen, es wird wohl jedem klar sein, dass der Lockdown für den Verein ein nicht zu unterschätzendes finanzielles Desasaster bedeutet und das Loch in der Vereinskasse schon groß sein wird.
Wir für unseren Teil möchten auf die Abteilungsbeiträge verzichten und die für uns kleinen Beträge für Dez und Jan. dem Verein zur Verfügung stellen. Es wäre schön, wenn viele Eurem Aufruf folgen würden.
*
Hallo ihr Lieben,... möchte ich euch sagen, bei mir könnt ihr immer weiter abbuchen und ich möchte euch weiter unterstützen. Ich hoffe, ich kann dazu beitragen, dass es euch weiterhin geben wird.
Auch in dieser schweren Zeit - finde ich - sollte man gerade zusammen halten.
*
Natürlich könnt Ihr meinen Abteilungsbetrag für das Kraftgerätetraining für Dezember und Januar einziehen. Ich möchte schließlich, dass der Verein weiter bestehen bleibt.
*
Der Abteilungsbeitrag für das Kraftgerätetrainning kann weiter eingezogen werden. Dieses gilt, so lange Corona uns keinen Vereinssport erlaubt.
*
Hallo zusammen, Ihr könnt gerne den Abteilungsbeitrag für das Kraftgerätetraining für Dezember und Januar abbuchen. Und für die Monate, die vielleicht kommen, ebenfalls. Ich hoffe ihr packt die schwere Situation und freue mich, bald wieder bei euch zu trainieren.
*
Hallo, Ihr könnt, wie schon von mir bestätigt, die Beiträge für das Kraftägerätetraining weiter einziehen.
Ich wünsche allen viel Kraft für die kommende Zeit, und hoffe auf baldige Besserung der Situation, auf das wir uns bald wiedersehen.
*
Ich unterstütze meinen Heimatverein doch gerne und erlaube deshalb, die Abbuchung des Abteilungsbeitrages Kraftgerätetraining für Dezember 2020 und Januar 2021.

Gerhard Spengler
P.S.: Genauere finanzielle Auswirkungen der Corona-Krise später an einer anderen Stelle, sobald unser neuer Server einsatzfähig ist und wir wieder auf unsere Finanzbuchhaltung zurückgreifen können.

Spazieren gehen in der Gruppe

2021/WS163/01.01.2021

TERMINE 2021:
15.03. - 29.03. - 12.04. - 10.05. - 31.05. - 14.06. - 28.06. - 12.07. - 26.07. - 09.08. - 23.08. - 06.09. - 20.09. - 04.10. - 18.10. - 08.11. - 22.11. - 06.12.

TZ/TP: 14.00 h ab Maibaum auf dem Marktplatz unterhab der kath. Kirche

Herzlich eingeladen
zum gemeinsamen Spazieren gehen sind auch im kommenden Jahr 2021 wieder alle Mitglieder. In der Regel besuchen wir auf unseren Spaziergängen einmal im Jahr einen Mustergarten; in der Weihnachtszeit treffen wir uns zu einem weihnachtlichen Beisammensein.

Neue Gesichter sind immer willkommen. Nichtmitglieder können gern ein Vierteljahr (kostenlos) mitgehen und unser Angebot ausprobieren, danach ist eine Vereinsmitgliedschaft erforderlich!

Anmeldung:
nicht erforderlich; einfach kommen und mitlaufen!

Leitung: 
Monika Heuer

Boule spielen
angeleitet, in entspannter Atmosphäre

2021/WS163/01.01.2021

sonntags (soweit Corona und das Wetter es zu lassen)
Juni - August: 10.00 - ca. 12.00 h
übrige Monate: 11.00 - ca. 13.00 h
Leitung: Harry Kohn 

Einfach kommen und mitmachen. 

50plus-Radeltouren, mit Einkehr 
Bewegung an der frischen Luft, Geselligkeit, Spaß
Gemütliches Radeln ohne hohe Leistungsansprüche

2021/WS163/01.01.2021

Mit Ausnahme der Wintermonate Dezember und Januar findet in jedem Monat mind. eine geleitete Radeltour an unterschiedlichen Wochentagen und zu unterschiedlichen Zeiten statt. Unterwegs gibt es einen Boxenstopp in einer Gaststätte bzw. in einem Biergarten, damit die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. Diese Aktionsreihe wendet sich an Mitglieder ab ca. 50 Jahren. Partner/-innen von teilnehmenden TVE-Mitgliedern können auch dann teilnehmen, wenn sie kein TVE-Mitglied sind. (Über eine Mitgliedschaft würden wir uns jedoch sehr freuen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 6,75 €/Monat, für Paare 11,50 €) 

Leistungsbeanspruchung 
Die Radeltouren weisen unterschiedliche Merkmale auf (Streckenlänge, Schwierigkeit der Strecke, Leistungsanspruch) auf. 

Equipment 
Radtypen: keine Einschränkungen (Auch eBikes sind möglich.) Das Tragen eines Fahrradhelms wird nahe gelegt. Kleidung dem Wetter entsprechend 

Schlecht-Wetter-Regelung 
Bei schlechtem Wetter entscheidet der/die Tourleiter/-in drei Stunden vor der Treffzeit, ob gefahren wird. 

Anmeldung 
Die Teilnehmer/-innen müssen sich bis spätestens 5 Tage vor dem Tourdatum anmelden. Dazu stellt die TVE auf seinen Internetseiten ein Online-Anmeldungsformular (www.tve-burgaltendorf.de, "Anmeldungen/Anträge" im Menü oben unter den Fotos) zur Verfügung. Dieses Online-Anmeldeformular ist auch über die App "TVE Burgaltendorf" zu erreichen.
Wer sich nicht über das Internet anmelden will, kann sich über das TVE-Büro (0201/570397) in die Datenbank eintragen lassen oder eine eMail an sport@tve-burgaltendorf.de schreiben. Auf eine Anmeldungsbestätigung verzichten wir. 
EINSCHRÄNKUNG ZU CORONA-ZEITEN: MAx. 10 Teilnehmer/-innen pro Tour!

Teilnahmegebühr: keine 
 
F E B R U A R - T O U R  2021   (VERSCHOBEN wg. Lockdown)

Tourtitel: "MARINA GE-BISMARCK"
Termin: 21.02.2021 (Ausweichtermin: 28.02.2021)
Treffzeit und -punkt: 10.00 h, AKTIV PUNKT, Holteyer Str. 29
Streckenbeschreibung: Durch das Ruhrtal nach Steele, Huttrop, entlang der Naturroute durch Frillendorf, Stoppenberg und Altenessen, am Rhein-Herne-Kanal bis zur Stölting Marina in GE-Bismarck, Mondpalast Wanne-Eickel, HER-Röhlinghausen, Königsgruber Park, Zeche Hannover, Erzbahntrasse, Jahrhunderthalle, Wiesental, Springorumradweg bis BO-Dahlhausen, Burgaltendorf.
Streckenlänge: ca. 55 km

Einkehr: Stölting Harbor, GE Bismarck
Rückankunft: ca. 16.30 h
Tourleiter: Gunnar Trittel (gu.trittel@gmail.com; Mobilfunk-Nr. für unterwegs: 0177 3 845 856)
 
M Ä R Z - T O U R  2021  

Tourtitel: "VON DER BURG ZUM WASSER UND ZURÜCK"
Termin: 24.03.2021 (Ausweichtermin: 31.03.2021)
Treffzeit und -punkt: 13.00 h AKTIV PUNKT, Holteyer Str. 29
 
Streckenbeschreibung:
ca. 40 km; Wichteltal, an der Ruhr entlang bis zur Frankenstraße - dort auf den Gruga-Radweg bis zum Abzweig Halbachhammer - durch das Halbachtal hoch zur Hauptverwaltung Karstadt (kurze starke Steigung, normale Räder müssen hier eventuell ein Stück geschoben werden) - durch eine Siedlung zwischen der A52 und der B224 zur Meisenburgstraße - an dieser 200 m entlang Richtung Kettwig - am Landesumweltamt kreuzen wir die Meisenburgstraße und fahren dann Richtung Ruhr an der Sternwarte vorbei.
An der Gaststätte 12 Aposteln erreichen wir die Ruhr. Entweder machen wir dort unsere Rast, oder wir fahren noch weiter an der Ruhr und dem Baldeneysee - entlang bis zum Segelclub SKS, dort würde uns unser Ital. Koch versorgen. Nach der Pause geht es durch Kupferdreh zurück nach Burgaltendorf.
Schwierigkeitsgrad: auch mit normalem Rad zu bewältigen, kurze starke Steigung nur hoch zur Karstadt-Hauptverwaltung

Einkehr: "12 Apostel" an der Ruhr oder im Segelklub SKS am Baldeneysee
Rückankunft: ca. 18.30 h
Tourleiter: Michael Stricker (michael@stricker-essen.de; Mobilfunk-Nr. für unterwegs: 0152-29515108)
 
 A P R I L - T O U R  2021  

Tourtitel: "DREI-STÄDTE-TOUR ESSEN-MÜLHEIM-DUISBURG"
Termin: 18.04.2021 (Ausweichtermin: 25.04.2021)
Treffzeit und -punkt: 10.00 h Parkplatz "Zornige Ameise" (Drago)
 
Streckenbeschreibung:
Gruga-Trasse - S1 Richtung Mülheim - durch den Sportpark Wedau zur 6 Seen-Platte - weiter nach Kettwig - durch das Ruhrtal zurück nach Kupferdreht zur Mehrzweckhalle

Einkehr: N.N.
Rückankunft: ca. 16.30 h
Tourleiter: Uwe Hillebrand (hille-u@web.de; Mobilfunk-Nr. für unterwegs: 0157 57282120)
 
 M A I  -  T O U R   2021  

Tourtitel: "VON REES NACH XANTEN UND ZURÜCK"
Termin: Mittwoch, 19.05.2021 (Ausweichtermin: Mittwoch, 26.05.2021)
Treffpunkt: Parkplatz am Schulzentrum 46459 Rees, Wardstraße, Ecke Westring, Zeit: 10.30 h. (Anfahrt nach Rees mit dem Auto: ca. 1, 5 Std ab Burgaltendorf einplanen)

Streckenbeschreibung: Über die Reeser Rheinbrücke geht es auf die andere Uferseite. Wir fahren am Rhein entlang Richtung Xanten, entlang der Xantener Nordsee und Südsee. Vorbei am Römermuseum geht es in die Xantener Altstadt. Am Marktplatz machen wir Pause in einem der zahlreichen Kaffees. Mit der Radfähre Bislich geht es zurück auf die Reeser Rheinseite. Vorbei am Reeser Meer endet die Tour in der Reeser Altstadt.
Streckenlänge: 45 km

Einkehr: Kaffee in der Xantener Altstadt
Rückankunft in Essen - Burgaltendorf : ca. 18.00 h
Tourleiter: Jürgen Bickert (eMail: Bickert-Hattingen@t-online.de; Mobil-Nr. für unterwegs: 0157 57282103) 
 
 J U N I  -  T O U R  "A" 2021  

Tourtitel: "LIPPE UND HALTERNER STAUSEE"
Termin: 06.06.2021 (Ausweichtermin 13.06.2021)
Treffzeit und -punkt: 10.30 h, Dorsten-Hervest, Adresse folgt

Streckenbeschreibung:
Von Dorsten-Hervest durch die Auen zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal bis zum ehem. Bergwerk Auguste Victoria -- Abzweig in Richtung Marl und Fahrt durch die hügelige und waldreiche Haard -- Über Flaesheim zum Halterner Stausee -- Umfahrung des Sees und Einkehr in Haltern -- Über ehem. Bahntrassen und die Römer-Lippe-Route zurück zum Ausgangspunkt
Steckenlänge: ca. 58 km

Einkehr: ein Restaurant in Haltern
Rückankunft: ca. 16.30 h
Tourleiter: Gunnar Trittel (gu.trittel@gmail.com; Mobilfunk für unterwegs: 0177 3 845 856) 
 
 J U N I  -  T O U R  "B" 2021  

Tourtitel: "VESPER-TOUR"
Termin: Samstag, 26.06.2021 (Ausweichtermin: 03.07.2021)
Treffzeit und -punkt: 10.00 h AKTIV PUNKT 

Streckenbeschreibung:
Ca. 45 km; Ruhrradweg Hattingen, Bahntrasse Schulenburg,Golfanlage VESPER und zurück

Einkehr: Golfhotel "Vesper"
Rückankunft: ca. 16.00 h
Tourleiter: Wilfried Kamplade (geweka.burg@web.de; Mobilfunk-Nr. für unterwegs: 0172-6500244)
 
 Fragen?
Wir beraten Sie gern: 0201/570397 oder sport@tve-burgaltendorf.de