ORGANIGRAMM

 SATZUNG

 JUGENDORDNUNG

  ZIELSYSTEM

  MITARBEITERVERZEICHNIS


Bundesweite Einführung des Deutschen Sportausweises:

Alle TVE-Mitglieder erhalten den Deutschen Sportausweis als Vereinsausweis mit - wenn gewünscht - Vorteilsfunktionen.

 


  

Seit Anfang des Jahres 2009 wird in ganz Deutschland für 27 Millionen Vereinsmitglieder in 90.000 Sportvereinen gemeinsam durch die Dachverbände - Der Deutsche Olympische Sportbund und die teilnehmenden Landessportbünde und Spitzenfachverbände - das erste national einheitliche Ausweissystem im organisierten Sport, "Deutscher Sportausweis“ genannt, eingeführt. Der Betreiber ist die DSA Deutsche Sportausweis GmbH. Die erste Ausstattung jedes Vereinsmitglieds ist kostenfrei und die Ausweise werden allen Mitgliedern per Post zugesandt.

Welchen Zweck erfüllt der Deutsche Sportausweis?

- Er ist Ihr Vereinsausweis.
- Er soll zukünftig als Wettkampfpass eingesetzt werden können.
- Er  k a n n   als Eintrittskarte zu den Vorteilswelten des Deutschen Sportausweises eingesetzt werden.

Varianten

Seit Mitte 2010 Jahres kooperiert der Deutsche Sportausweis mit der GYMCARD des Deutschen Turner-Bundes. Die GYMCARD ist nun nicht mehr nur ehrenamtlich Tätigen zugänglich, sondern steht als neuer offizieller Mitgliedsausweis allen Mitgliedern des Deutschen Turner-Bundes (DTB) zur Verfügung.

Anfang November 2010 wurden deshalb alle Sportausweise von Vereinsmitgliedern, die mit Ihrer Hauptsportart beim DTB gemeldet sind - aus Praktikabilitätsgründen sind dies im TVE Burgaltendorf ALLE Mitglieder - kostenfrei gegen die neue GYMCARD ausgetauscht.

Welche Angaben enthält der Deutsche Sportausweis in der Variante "Deutscher Sportausweis/GYMCARD des Deutschen Turner-Bundes"?

Auf der Vorderseite:
- das Logo des Landesturnverbandes (Rheinischer Turnerbund)
- den Vereinsnamen TVE Burgaltendorf
- Nationale Mitglieds-Nr. (nicht sprechend)
- das Logo des Deutschen Turner-Bundes
- die Ausweis-Nr.

Auf der Rückseite:
- einen Magnetstreifen/Barcode mit Ausweis-Nr., Mitglieds-Nummer, Ablaufdatum (nur bei der Ausweisvariante für Vereinsführung und Abteilungsleiter), Lesemöglichkeit für Kassen-/Scannersysteme

Wozu  k a n n  der Deutsche Sportausweis auf freiwilliger Basis genutzt werden?

Wenn Sie Ihren Sportausweis nicht nur als Vereinsausweis, sondern auch als Vorteilsausweis nutzen wollen, können Sie diese Funktion aktivieren, indem Sie die beim Ausweisversand beigefügte Teilnahmeerklärung ausfüllen und unterschrieben an die DSA Deutsche Sportausweis GmbH zurücksenden (Sie können die Aktivierung auch über das Portal www.sportausweis.de vornehmen.)

Die Vorteilsfunktion ist kostenfrei und kann jederzeit kostenfrei widerrufen werden. Die Funktion als Vereinsausweis bleibt auch im Fall des Widerrufs erhalten.

Was beinhaltet die "Vorteilsfunktion"?

Wenn Sie die Vorteilsfunktion aktiviert haben, erhalten Sie:

- besondere Einkaufkonditionen (Preisnachlässe) z.B. bei Handelsketten, Sportausstattern, Reiseanbietern, Fahrzeugherstellern und -verleihern (z.B. Sixt), Telekommunikationsanbietern (z.B. Premiere) etc.. Auch der Bäcker vor Ort kann Vorteilspartner werden! In diesem Fall würden die Ausweisnummern in das Kassensystem des lokalen Vorteilspartners des Vereins eingespielt.

- Vergünstigungen in kulturellen Einrichtungen sowie in Freizeiteinrichtungen

- Zugang zu den geschützten Seiten der Informations- und Kommunikationsplattform www.sportausweis.de, wo es in Zukunft "richtig abgehen" soll: Diskussions- und Kontaktforen, z.B. um Wettkämpfe und Freundschaftsspiele zu vereinbaren, News der Sportverbände, Möglichkeit der Präsentation des eigenen Vereins und vieles mehr

- Regelmäßige Informationen über Vorteile des Vereins, des Landessportbundes, des Spitzenverbandes sowie des Deutschen Sportausweises (nur wenn dies gewünscht ist!)

Der Deutsche Sportausweis in der Variante "Deutscher Sportausweis/GYMCARD" bietet neben allen Funktionen des Deutschen Sportausweises viele neue, DTB-spezifische Funktionen. So erhalten GYMCARD-Inhaber Zugang zur „GYMCARD-Vorteilswelt“ mit über 800 exklusiven Vorteilsangeboten. Darüber hinaus ermöglicht die neue GYMCARD die vergünstigte Teilnahme an rund 3.000 Veranstaltungen des DTB und seiner Landesturnverbände.

Eine direkte Bewerbung der Vereinsmitglieder durch die Wirtschaftspartner (Vorteilspartner) ist übrigens ausgeschlossen!

Der Deutsche Sportausweis ist gegenwärtig noch keine Zahlkarte. Diese Funktion wird jedoch angestrebt. Über die Aktivierung der Zahlfunktion entscheidet dann das einzelne Mitglied dann nach eigenem Ermessen.

Wie funktioniert das?

Sie als Vereinsmitglied sparen beim Einkauf bares Geld. Ferner fließt ein Teil des von Ihnen getätigten Umsatzes durch den Vorteilspartner (z.B. das Geschäft, das Reisenbüro ...) über die DSA in den organisierten Sport zurück. Sie fördern also durch die Nutzung der Vorteilsfunktion den deutschen Sport.

Wer sind die Vorteilspartner?

Die gegenwärtigen Vorteilspartner, bei denen Sie Preisnachlässe erhalten, werden Ihnen mit dem Eingang des Ausweises benannt. 
Der TVE ist berechtigt, weitere LOKALE VORTEILSPARTNER zu gewinnen. In diesem Fall übermittelt der TVE die Branchenkennung, die Firma und deren Anschrift sowie die Vorteilshöhe (Preisnachlass) an die DSA. Daraufhin würden die Ausweisnummern der TVE-Mitglieder in das Kassensystem des lokalen Vorteilspartners des Vereins eingespielt. 
Ferner kann der TVE AKZEPTANZPARTNER nach dem Show-Your-Card-Prinzip - das kann z.B. der Bäcker vor Ort sein - gewinnen.

Wie verhält es sich mit dem Datenschutz, wie geht die Ausweisausstellung vonstatten?

Die Betreiber des Deutschen Spotausweises haben ihr Datenschutzkonzept mit den zuständigen Aufsichtsbehörden abgestimmt und garantieren vorbildliche Datenschutzstandards. Das Datenschutzkonzept antizipiert die neuesten Richtlinien des Datenschutzes und zählt zu den besten in Deutschland. So wird die Weitergabe von Mitgliedsdaten an Verbände oder Wirtschaftspartner konsequent ausgeschlossen. Hierfür bürgt die ständige Begleitung des Projekts durch Datenschützer auf regionaler und nationaler Ebene.

Eigentümer der Mitgliederdaten und Herausgeber des Ausweises bleibt zu jedem Zeitpunkt ausschließlich der Verein (Datenhoheit).
Für die Datenhaltung und Pflege der Mitgliederdaten nutzen die Vereine ein speziell für den Deutschen Sportausweis entwickeltes EDV-Online-System (online-Mitgliederdatenbank). 
Der TVE befüllt diese Datenbank online aus seiner lokalen Vereinsverwaltungssoftware E.I.S.. Diese Mitgliederdaten werden getrennt von den Daten aus der (freiwilligen) Nutzung der Vorteilswelten gehalten.

Zugriff auf die so übermittelten Daten hat nur der Administrator des TVE Burgaltendorf (Gerhard Spengler) sowie ein oder  zwei Vertreter/-innen (voraussichtlich Norbert Spengler und Stephan Semmerling) über ein  Login mit Benutzernamen und Passwort. 

Die Daten, die für die Ausstellung und den Versand der Ausweise durch die DSA erforderlich sind, werden aus der Online-Datenbank generiert. Die Ausstellung und der Versand erfolgt im Namen des TVE Burgaltendorf, die Rolle der Deutschen Sportausweis GmbH (DSA) entspricht demnach lediglich der eines Auftragsdatenverarbeiters.

Es werden keine Daten an Dritte - z.B. die Vorteilspartner oder Sportverbände - weitergegeben.

Was passiert bei Verlust oder unsachgemäßer Beschädigung des Ausweises?

Wünscht das Mitglied wegen Verlustes oder Beschädigung eine Neuausstellung des Ausweises, fällt eine Gebühr in Höhe von 10 € (Stand: 2008) an.

Weitergehende Infos - insbes. auch zum Datenschutz - finden Sie unter www.d-s-a-gmbh.de, unter www.sportausweis.de sowie unter www.GYMCARD.de.

Sportausweis-Servicetelefon: 01805 776780
GYMCARD-Hotline: 01805 4962273

Gerhard Spengler 

 

 

www.tve-burgaltendorf.de/100_ORGANISATION/102_mitgliederverwaltung&-betreuung/deutscher-sportausweis.htm/aktualisiert: 10.02.2014