Berichte

 

Sport in den Osterferien (04.04. - 19.04.2020), Rosenmontag

 

Kraftgerätetraining (im AKTIV PUNKT):
- Karfreitag und Ostermontag geschlossen
- Karsamstag geöffnet
- an allen anderen Tagen der Ferien: normale Öffnungszeiten montags bis freitags, 08.30 - 13.00 h und 15.00 - 22.00 h samstags, 12.00 - 18.00 h


Sportkursprogramm:
Die Kursstunden finden lediglich zwischen Karfreitag und Ostermontag nicht statt.
Beachten Sie unseren KALENDER (über www.tve-burgaltendorf.de und App "TVE Burgaltendorf", in dem alle TVE-Angebote und Aktivitäten nach aktuellem Stand eingetragen sind.

 

Sportangebote der Gruppen in Turnhalle und Bad Holteyer Str. und in der Sporthalle "Auf dem Loh":
Die Sportangebote für Kinder und Jugendliche finden in den gesamten Osterferien nicht statt. 
AUSNAHMEN:
Rhönradturnen, Badminton, Judo, Leistungsturnen, Eltern/Kind-Turnen Gruppen "G", "H", "J", "K", HipHop & Show Dance


Die Sportangebote für volljährige Mitglieder finden - mit Ausnahme der Tage Karfreitag bis Ostermontag - statt.


DETAILS siehe hier: TVE-INTERNET-KALENDER, so auch zum Sport am Rosenmontag!

 

Der TVE-Vorstand tagte

am 25.02.2020, 18.00 - 19.00 h, AKTIV PUNKT


Teiln.: Eckhard Spengler, Gerhard Spengler, Christiane Spengler, Ursula Kernebeck tlw., Monika Spengler, Heiner Blum

Verhindert: Stephan Semmerling

*AKTIV PUNKT: Erneuerung der Heizungsanlage mit Erweiterung um eine Solarthermie*

Im Rahmen des Förderprogramms "Moderne Sportstätten 2022" ("300 Mill. zur Sanierung der Vereinssportanlagen") der Landesregierung hatte der TVE einen Förderantrag zur Erneuerung der 20 Jahre alten Heizungsanlage mit Erweiterung um eine Solarthermie gestellt (Gesamtkosten: ca. 20.000 Euro). Inzwischen steht fest, dass auf die Essener Vereine 7,5 Mill. € entfallen werden, aber Förderanträge über 18,5 Mill. Euro vorliegen.

Es war insofern für die dazu installierte Kommission notwendig, Prioritäten zu setzen, um in akuter Notlage betroffenen Vereinen zu helfen, - z.B. droht das Vereinsheim der MTG Horst Richtung Ruhr abzusacken. Die notwendigen Sicherungsmaßnahmen werden über 250.000 Euro kosten -, so dass u.a. der TVE leer ausgehen wird und sich nach anderen Fördermöglichkeiten umsehen muss.

 

*AKTIV PUNKT: Barrierefreier Zugang*

Es liegt ein Lösungsentwurf eines fachkundigen Mitglieds vor. Da der barrierefreie Zugang auf städt. Boden angelegt werden müsste, sind hier zum einen Gespräche erforderlich und zum anderen Fördermöglichkeiten zu klären, ebenso, ob die anfallenden Kosten die Möglichkeiten des TVE überschreiten würden.

 

*SPORTANGEBOT: Zusammenführung der Judo-Trainingseinheiten in EINER Halle*

(Sachverhalt siehe vorausgegangene Vorstandsbesprechungen)

Ab 01.03.2020 werden alle Judo-Sportangebote nur noch in der Th Holteyer Str. unterbreitet. Dazu waren Änderungen auch bei anderen Sportangeboten erforderlich.

 

*AKTIV PUNKT: Reinigungsbedarf nach Ablauf der HipHop-Sportangebote*

Freitags werden in der Zeit von 15.00 bis 18.00 h drei HipHop-Angebote im Sportraum des AKTIV PUNKT unterbreitet. Die erhöhte Nutzungsfrequenz durch rd. 50 Kinder erfordert zusätzlichen Reingungsbedarf (Böden in den Fluren und Umkleideräumen freitags nach 18.00 h oder samstags vor 12.00 h). Hierfür muss eine "Reinigungskraft" gefunden werden. Über diesbezügliche Tipps würde sich der TVE freuen.

 

*AUSSTATTUNG DER KRAFTGERÄTERAUMS: Geräte-Ersatzbeschaffungen*

Es wurden zwei Förderanträge für drei neue Räder (12.200 Euro) gestellt. Da zwischenzeitlich auch eines der 20 Jahre alten Laufbänder Probleme bereitet und keine Ersatzteile mehr erhältlich sind, könnte es sein, dass im Förderantrag die Zahl der neuen Räder zu Gunsten eines neuen Laufbandes reduziert werden muss.

 

*MITGLIEDERBETREUUNG: Maßnahmen zur Prävention sexualisierter Gewalt*

Beim Mitarbeiter-Neujahrstreffen hatten sich Berthold Werth und Birgit Spengler bereit erklärt, als diesbezügliche Ansprechpartner/-in im TVE zu dienen. Beide sind berufsbedingt entsprechend qualifiziert und konzipieren gegenwärtig einen TVE-Mitarbeiterworkshop zu diesem Thema.

 

*AUSSENSPORTANLAGE HOLTEYER STR.: Permanente Verunreinigungen auf der Sportanlage Holteyer Straße* Seit mindestens 2 Jahren sind im Bereich der Sprunggrube und der Bouleplätze regelmäßig starke Verunreinigungen (u.a. viele Glasscherben von zerstörten Getränkeflaschen sowie Müll) durch Jugendliche, die hier ihre Abende trotz der Verbotsschilder mit Alkoholgenuss verbringen, festzustellen. So muss die Boulegruppe jedem Training eine größere Reingungsaktion vorschalten. Die Jugendlichen wurden vergeblich von mehreren TVE-Mitarbeitern/-innen immer wieder auf ihr Verhalten und die Gefährdung der Sportler/-innen durch Glasscherben angesprochen. Es soll nun ein Erörterungsgespräch mit der Polizei, vorzugsweile unter Beteiligung der Schulleitung, stattfinden.

 

*MITARBEITERVERGÜTUNGEN im Sportbetrieb außerhalb des Kursbetriebs und des Herzsportangebots*

Mit Wirkung vom 01.01.2020 werden diese Vergütungen um 0,50 Euro/60 Min. angehoben und betragen nun:

Sportlehrer/-innen:

13,50 Euro

lizenzierte Übungsleiter/-innen B-Lizenz (für Stunden, auf die das Themengebiet der Lizenz Anwendung findet):

11,25 Euro

lizenzierte Übungsleiter/-innen C-Lizenz und Mitarbeiter/-innen, die eine in Qualität und Umfang vergleichbare Ausbildung vorweisen können:

10,50 Euro

volljährige Helfer/-innen mit Erfahrung (Definition siehe Intranet > "Finanzbestimmungen"):

9,50 Euro

volljährige Helfer/-innen:

8,75 Euro

minderjährige Helfer/-innen:

6,00 Euro

Überschreitet die vom TVE an einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin gezahlte Gesamtvergütung den Übungsleiterfreibetrag (2.400 Euro), wird der Vergütungssatz für Stunden, die jenseits des Freibetrags liegen, so angehoben, dass nach Abzug der vom/von der Mitarbeiter/-in zu zahlenden Abgaben (ca. 1/3) der oben genannte, ursprüngliche Vergütungssatz netto erreicht wird.

 

*ABTEILUNGS-/GRUPPENBEITRÄGE: Abteilungsbeitrag "Judo"*

Wegen der ab 01.01.2020 in der Judoabteilung deutlich steigenden Mitarbeiterkosten werden die Abteilungsbeiträge ab 01.01.2020 um 2 Euro/Monat angehoben. Die Mitglieder der Abteilung werden im Hinblick auf den bereits am 01.03. anstehenden Lastschrifteinzug mit den Beiträgen des 1. Halbjahres 2020 per Rund-eMail informiert.

 

27.02.2020 Gerhard Spengler/ (Geschäftsführer)

 

tonARTisten: Zwei Tage Bewegung, Begegnung und Gesang

01./02.02.2020

Warum wir tonARTisten so heißen wie wir heißen, haben wir am ersten Februarwochenende eindrücklich bewiesen: Beim Chor-Workshop in Wuppertal ging es nicht nur stimmlich, sondern ein Stück weit auch sportlich zur Sache.

 

Im Rahmen von intensiven Liedproben und ersten Choreografie-Übungen bereiteten wir uns gemeinsam auf unser Sommerkonzert vor (dazu mehr an anderer Stelle). Dabei feilten wir unter Leitung von Ludger Köller konzentriert an der (gesungenen) Sprache und dem richtigen Rhythmus unserer Stücke. Auch das Timing hatte hohe Priorität – geht es bei einem Chor doch darum, in vier Stimmlagen gemeinsam „wie aus einem Guss“ zu singen.

 

Richtig anstrengend wurde es dann in der Stimmbildungsphase. In bewährter Manier trainierten Sonja Dehn und Ludger Köller gemeinsam mit uns Körperbewusstsein, richtige Körperhaltung, Atemtechniken und schließlich – basierend darauf – auch das Singen. Ein Highlight des Chorwochenendes war sicherlich, einen einzigen Ton fokussiert und minutenlang so im Einklang zu singen, dass er geradezu durch den Raum wabernd für jeden fühlbar wurde. Ein tolles gemeinschaftliches Erlebnis – und in diesem Sinne auch ganz großer Sport.


Silke Fortmann

 

Drei tonARTisten-Tenöre suchen Verstärkung.

Februar 2020

 

Fragt man einen Mann, ob er nicht Lust hätte, bei den tonARTisten zu singen, lauten die häufigsten Antworten: 'Ich kann nicht singen.', 'Ich habe keine Zeit.', 'Das ist nichts für mich.'

 

 Liebe Männer, nun lest, was die drei Tenöre auf die Frage antworten, warum sie bei den tonARTisten singen: 'Singen befreit die Synapsen vom Stress des Alltags', 'Entspannung nach einem Arbeitstag ist garantiert.', 'Singen in der Gruppe macht einfach Spaß.'

 

Deshalb nun die Frage an alle Männer: Warum nicht einfach 'mal ausprobieren? Kommt zum Schnuppern, testet, ob es wirklich nichts für euch ist! Wer weiß, vielleicht kommt ihr zu der Erkenntnis: Das hätte ich schon viel früher machen sollen. Und eines ist sicher, die tonARTisten freuen sich über jeden Mann (am besten mit der Stimmlage Tenor), der sich traut vorbeizuschauen.

 

Monika Stahl


Einkäufe bei Amazon zugunsten Ihres Vereins: AmazonSmile

 

Amazon-Käufer/-innen haben die Möglichkeit, eine soziale Organisation ihrer Wahl bei allen ihren Einkäufen zu unterstützen, ohne dass für sie (Mehr-)Kosten entstehen!

 

Statt der Internet-Seite www.amazon.de rufen Sie die Seite www.smile.amazon.de auf. Nach dem Einloggen haben Sie die Möglichkeit, eine soziale Organisation wie den TVE Burgaltendorf auszuwählen. SmileAmazon ist dasselbe Amazon: Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service, Ihr Warenkorb, Ihr Konto, ihre Listen, Merkzettel, ihre Bestellungen .....

Alles wie bisher, nur die Einstiegsseite ist eine andere! Vorteil: Die von Ihnen ausgewählte soziale Organisation erhält 0,5% der Einkaufssumme.

Bedenken Sie: Alle Einnahmen, die Ihr Verein zur Deckung seiner Ausgaben aus anderen Quellen als den Mitgliedsbeiträgen erzielt, müssen nicht durch diese finanziert werden.

 

SmileAmazon gibt es schon seit 2 Jahren und ist eine dauerhafte Einrichtung zugunsten sozialer Organisationen.

 

Der TVE sucht ...


**

Interessenten/-innen melden sich bitte unter Tel. 0201/570397 oder per eMail an sport@tve-burgaltendorf.de. Wir nehmen auch gerne Tipps entgegen, wen wir ansprechen sollten.

 

Neues aus dem TVE-Mitarbeiterteam


JENNIFER ZEDLER
ist mit Wirkung vom 01.01.2020 die neue Leiterin der Abteilung "Leistungs- & Rhönradturnen". Sie folgt Sylvia Dumm, die sich auf eigenen Wunsch auf die reine Trainingsarbeit in den Sportgruppen "Leistungsturnen" zurückzieht.