Die TVE-CORONA-SEITE

Fitness-Übungen und Trainings-Videos für zuhause


Wir wollen, dass ihr fit bleibt:

 

Trainingsvideos des Essener Sportbundes und seiner Vereine

 

Trainingsvideos des Deutschen Turnerbundes - GYMWELT

 

Judo-Übungen für zuhause

 

Wohnzimmerturnen für Kinder und Jugendliche (Rheinischen Turnerjugend)

 

Bewegung für Wohnung, Balkon & Garten (Rheinischer Turnerbund)

 

Trainings-Videos (und auch Livestreams), Landessportbund NRW

 

Trainingsvideos und weitere Infos zum Sport zuhause der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention - Deutscher Sportärztebund

 

Trainingsvideos mit der TVE-Übungsleiterin Gerda Enigk:
 

Video Nr. 1


Video Nr. 2

 

Video Nr. 3

 

Video Nr. 4

 

Video Nr. 5

 

Video Nr. 6

 

7-Minuten-Workout für Senioren/-innen, Teil 1 (pdf-Download)

 

7-Minuten-Workout für Senioren/-innen, Teil 2 (pdf-Download)

 

Übungen und Hinweise für Personen mit HWS- und LWS-Problemen

 

 

Gesetzliche Vorgaben und Umsetzungsempfehlungen für den Wiedereinstieg in den Vereinssport

 

Empfehlungen des Deutschen Turner-Bundes für Vereinsangebote im Eltern/Kind-Turnen und Kinderturnen (Stand: 14.07.2020)

Wegweiser des Landerssportbundes für Vereine: "Empfehlungen für den Sportbetrieb im Rahmen der Corona-Pandemie", vom 02.07.2020   

 

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) (In der ab dem 15.06.2020 gültigen Fassung) (Land NRW)

 

Organisationshilfe des Deutschen Turnerbundes für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben vom 16.06.2020

 

Aktuelle Infos des Landessportbund NRW zum Sportbetrieb auf Basis der geänderten Corona-Schutzverordnung vom 27.05.2020 mit Wirkung ab dem 30.05.2020

 

Aktualisiert: siehe Abschnitt VII für FITNESS-STUDIOS der Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzstandards“ zur CoronaSchutzVO NRW vom 19.05.2020 mit Wirkung vom 21.05.2020 (Land NRW)

 

10 Leitplanken für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben (Deutscher Olympischer Sportbund)

 

"Übergangsregeln für Vereinsangebote der DTB-Sportarten für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben" vom 08.05.2020 (Deutscher Turnerbund)

 

"Organisationshilfe des Deutschen Turnerbundes und seiner Landesverbände für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben vom 08.05.2020

 

Übergangsregeln für das KINDERTURNEN für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben (Deutsche Turnerjugend)

 

Übergangsregeln für das (Indoor-)Training in Vereinsfitnessstudios für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben (Deutscher Turnerbund)

 

Übergangsregeln für das Freilufttraining (Outdoor-)Training im Fitness- und Gesundheitssport für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben (Deutscher Turnerbund)

 

Voraussetzungen für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben für die Sportart Badminton vom 23.04.2020 (Deutscher Badminton-Verband)

 

Rahmenkonzept für den Wiedereinstieg in den Judosport vom ??.04.2020 (Deutscher Judo-Bund)

 

Die 10 Leitplanken des DOSB, abgestimmt auf den Boulesport, vom 23.04.2020(?) (Bundesverband Boule)

 

Chor-spezifische Regelungen nach dem Stand 15.06.2020

 

Tipps zum Mund-Nasenschutz (gmx)

 

 

Vorherige Mitteilungen des TVE-Vorstands

01.07.2020

 

Liebe Mitglieder Kursteilnehmer/-innen,

so lange schon, viel länger als zu Beginn der Corona-Krise erwartet, bestimmt dieser Virus unseren privaten und beruflichen Alltag. Natürlich sind wir alle auch über das Vereinsleben im TVE betroffen.

Wir haben als Vorstand unsere Verantwortung wahrgenommen und rechtzeitig alle Sportangebote ab Mitte März komplett ausfallen lassen, um eine Verbreitung des Virus, die ja nun einmal auch über gesunde Personen möglich ist, so gut wie möglich zu verhindern.

Nehmt uns ab, dass wir in der Zeit während der kompletten Schließung des Sportbetriebes nicht weniger, sondern wahrscheinlich mehr gearbeitet haben, um so früh wie möglich, aber natürlich auch so sicher wie möglich auf mögliche Lockerungen vorbereitet zu sein.

Im Mai durfte glücklicherweise der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden - wenn auch unter sehr konkreten, strengen Auflagen, die Politik und Sportverwaltung verfasst haben.

Alles, was entsprechend der offiziellen Genehmigungen möglich ist und von uns verantwortet werden kann, findet nun wieder statt, soweit es die Sporträume/Hallen/Umkleiden/Sanitäranlagen erlauben.
Bei einigen Sportangeboten warten wir die weitere Entwicklung ab, weil wir die Rahmenbedingungen gegenwärtig nicht einhalten können. Auch ist uns der Schutz unserer Mitglieder und Kursteilnehmer/-innen sowie Mitarbeiter/-innen aus Risikogruppen (älter als 60 Jahre, Corona relevante Vorerkrankungen,...) zu wichtig.

Die Corona-Schutzverordnung gilt es bei allen Entscheidungen immer zu befolgen, was schon sehr viel Einfallsreichtum – natürlich auch besonders von den Kurs- und Übungsleitern/Leiterinnen - verlangt, die zudem auch bereit sein müssen, sich diesen Anforderungen und den nicht auszuschließenden Risiken zu stellen.

Der Start bisher war recht erfolgreich.

Das Krafttraining, Angebote auf dem Rasen neben dem AKTIV PUNKT und erste Angebote in den Sporthallen können wieder realisiert werden, selbstverständlich nur mit Anmeldung, da wir der Dokumentationspflicht zur Nachverfolgung möglicher Infektionen nachkommen müssen.

Teilweise bieten wir Kurse per Videokonferenzen an, bei denen die Teilnehmer*innen zu Hause auf ihrer Matte vom Kursleiter/von der Kursleiterin angeleitet werden und sich dabei gegenseitig über einen Bildschirm sehen und hören können, wenn sie das wollen.

Die städtischen Turnhallen dürfen nach langem Hin und Her in den Sommerferien teilweise genutzt werden und wir unterbreiten auch hier - soweit möglich - einige Sportangebote. Jedoch bitten wir um Verständnis, dass nicht alle Angebote stattfinden, da teilweise Mitarbeiter*innen in Urlaub sind.

Probleme bereiten häufig die Umkleiden und Duschen, da hier das korrekte Einhalten der Abstände schwierig ist. Deshalb nutzen wir sie aktuell beim TVE ausschließlich zum Wechseln der Schuhe. Insbesondere sei hier das Lehrschwimmbad in der Holteyer Str. genannt, das uns Kopfzerbrechen bereitet, da hier die Nutzung der Umkleiden und Duschen Voraussetzung für den Badbetrieb ist.

Wir bedanken uns bei euch, dass ihr dieses Procedere akzeptiert habt.

Auch freuen wir uns, dass viele Krafttrainingsteilnehmer/innen ihren Beitrag auch trotz der zeitweiligen Sperre weiter gezahlt haben. Auch das hilft uns!

Erfreulicherweise konnten wir in der Zwischenzeit für den Kraftraum zwei neue Fahrradergometer und ein Laufband beschaffen, was uns durch Zuwendungen der Gut-für-Essen-Stiftung, des Essener Sportbundes und der GENO Bank erleichtert wurde.

Wir sind zuversichtlich, ein weiteres Vorhaben mit 75% gefördert zu bekommen:
Die Heizungsanlage im AKTIV PUNKT, die schon seit 2001 dort installiert ist und eigentlich seit dem Anbau überfordert ist, wollen wir ersetzen und gleichzeitig mit einer Solarthermie ergänzen. Das Förderprogramm "Moderne Sportstätten 2020" des Landes wird uns voraussichtlich hier helfen.

In der August-Ausgabe der Vereinszeitschrift ist das vorläufige Kursprogramm für das 2. Halbjahr 2020 ausgeschrieben, wie es auch auf unserer Internetseite und in der TVE-APP zu finden ist.
Ebenso arbeiten wir derzeit intensiv daran, die Voraussetzungen für die Aufnahme des regulären Sportbetriebes nach den Sommerferien zu schaffen, soweit es die Auflagen des Landes zulassen.

Leider fehlen uns von vielen Mitgliedern eMail-Adressen, über die wir Informationen versenden dürfen. Es wäre schön, wenn ihr sie uns zu diesem Zweck zukommen lassen würdet.

Noch etwas zum Schluss:
Wir halten unsere Informationen auf der Homepage www.tve-burgaltendorf.de immer aktuell. Dort findet ihr das Sportangebot, aber auch alle Corona bedingte Veränderungen, Übungen für zuhause und vieles mehr.
Darüber hinaus gib es die kostenlose TVE-App (aus dem PlayStore bzw. App-Store unter dem Namen "TVE Burgaltendorf" zu finden und zu installieren), durch die ihr automatisch über Neuigkeiten aus den Bereichen informiert werdet, die ihr auswählen könnt. Macht bitte Gebrauch davon!

Übersteht diese außergewöhnliche Phase mit uns gesund!

Euer
Eckhard Spengler
Vorsitzender  

 

 

14.05.2020

Liebe Teilnehmer/-innen am Kursprogramm des TVE Burgaltendorf,

nun ist es inzwischen 8 Wochen her, seit wir wegen des Coronavirus das komplette Sportprogramm des TVE Burgaltendorf und damit auch das Kursangebot ruhen lassen mussten.

Wir alle sehnen uns danach, gemeinsam mit anderen im Verein Sport zu treiben und uns zu bewegen.

Seit dem 11. Mai wurden gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen, unter denen dies nun wieder möglich sein soll, allerdings unter strengen Auflagen.

Diese Auflagen in Bezug auf Abstandhalten und Einhaltung von Hygieneregeln sind allerdings so streng, dass die Durchführung des Kursprogramms - so wie wir es bisher kannten - nicht erfolgen kann. Darüber hinaus gehen sie soweit, dass wir uns als Vereinsführung in Absprache mit unseren Kursleitern/Kursleiterinnen entschlossen haben, vorläufig noch kein Kursangebot im AKTIV PUNKT anzubieten, weil wir dort die Vorgaben wegen der räumlichen Enge nicht erfüllen können.

Die städtischen Turnhallen stehen derzeit für den Vereinssport noch nicht zur Verfügung. Laut Meldung der WAZ/NRZ sollen die Hallen zwar ab Montag geöffnet werden, aber auch hier müssen seitens der Stadt aufwendige Vorkehrungen (Markieren von Laufwegen auf den Böden, Hinweisschilder, Vorhalten von Desinfektionsmitteln und Spendern,...) getroffen werden und wir müssen eine offizielle Freigabe der Hallen für den Vereinssport des TVE und diie damit verbundenen Rahmenbedingungen erst abwarten.

Derzeit testen wir die Durchführung von Bewegungsangeboten auf der Außensportanlage neben dem AKTIV PUNKT unter Beachtung der Auflagen.

Wir hoffen darauf, dass die zum 30.05. angekündigten weiteren Lockerungen, die für den Fall einer anhaltenden guten Entwicklung der Eindämmung der Pandemie von der Landesregierung NRW in Aussicht gestellt werden, dazu führen, den Kursbetrieb aufnehmen zu können.

Sobald wir Erkenntnisse haben, dass wir ein neues Angebot starten können, werden wir Euch schnellstmöglich informieren.

Wir haben uns auch dazu entschlossen, das Kursprogramm des 1. Halbjahres 2020 abzubrechen und in Kürze ausschließlich die anteiligen Kursgebühren der Kurse, die von Ende Januar bis zum 16.03. stattgefunden haben, abzubuchen.

Wir werden - sobald möglich - Kurse mit kürzeren Zeiträumen eventuell auch in die Sommerferien hinein über unsere Webseite ausschreiben und Euch darüber auch per Mail informieren.

Die Vereinszeitschrift mit der Ausschreibung für das 2. Kurshalbjahr 2020, das nach den Sommerferien starten soll, werden wir zu einem späteren, noch nicht festgelegten Zeitpunkt veröffentlichen .

Deshalb gilt:
-regelmäßig auf die Webseite www.tve-burgaltendorf.de schauen, was es Neues gibt
- regelmäßig Euer eMail-Postfach kontrollieren
- die App "TVE Burgaltendorf" auf Euer Smartphone laden, damit wir Euch auch kurzfristig über Push-Nachrichten informieren können
- geduldig sein, im Alltag Abstand halten, Hygieneregeln einhalten und
- darauf hoffen, dass wir uns bald in einem Kurs beim TVE Burgaltendorf wiedersehen.

Bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen,
Christiane, Eckhard und Gerhard Spengler, Stephan Semmerling (TVE Vorstand)

 

 

06.05.2020:


Info:

Die Beschlüsse der Bundes- und Landesregierung vom 06.05. lassen ab kommenden Montag, den 11. Mai 2020, den Vereinssport unter strengen Auflagen wieder zu. Aktuell berät der TVE-Vorstand mit den Übungs- und Kursleitern/-innen, welches Sport- und Freizeitangebot unter welchen Rahmenbedingungen bald wieder starten kann. Wir werden unsere Mitglieder und Teilnehmer/-innen an den Vereinsangeboten so schnell wie möglich über unsere Webseite, telefonisch oder per Mail informieren. Wir bitten darum, von persönlichem Erscheinen im AKTIV PUNKT oder in den Sporthallen zur Nachfrage, wann es wieder losgeht, abzusehen. Wir informieren Euch schnellstmöglich!

 

Bleibt gesund! euer TVE-Vorstand Eckhard, Gerhard, Christiane Spengler; Stephan Semmerling

 

02. Mai 2020  

 

Liebe Mitglieder,

 

zunächst einmal drücken wir hier unsere Hoffnung aus, dass ihr gesund seid!

 

Ansonsten wartet ihr wahrscheinlich so sehnsüchtig wie wir, dass sich die Situation normalisiert. Doch sieht es so aus, als müssten wir weiterhin sehr vorsichtig und geduldig bleiben. Was passiert derzeit: Politik und Spitzenverbände beraten, ob und wie ein verantwortungsvoller Start im Sport organisiert werden kann. Niemand will natürlich riskieren, dass es eine zweite Corona-Welle gibt, die das Gesundheitssystem überfordert. Trotzdem schadet es nicht, sich auf den Tag X vorzubereiten. Dazu hat auch der Essener Sportbund die einzelnen Spartenleiter/Innen angeschrieben und um Ideen gebeten.

 

Was tut sich bei uns: Auch wir denken darüber nach, wie wir was unter den auf uns zukommenden Vorgaben veranstalten können. Aber es gibt in einer Krise glücklicherweise auch Erfreuliches zu berichten! Wir sind sehr froh und bedanken uns, dass 129 der 308 Mitglieder des Kraftgerätetrainings sich einverstanden erklärt haben, dass wir den Abteilungsbeitrag „Kraftgerätetraining“ für den Monat April trotz der Sportsperre abbuchen durften. Das ist für uns ein schönes Gefühl von gelebter Solidarität. Auch die Sängerinnen und Sänger des TVE-Chors, die tonArtisten, haben auf eine Erstattung des bereits für das 1. Halbjahr abgebuchten Chorbeitrags für das 2. Quartal 2020 verzichtet. Super! Zudem bedanken wir uns auch bei einigen Kursteilnehmern/-innen, die von sich mitgeteilt haben, dass sie aus Solidarität die Kursgebühren bis Ende des Kurses, also bis zu den Sommerferien, in voller Höhe zu zahlen bereit sind.

 

Und wir würden uns freuen, wenn ihr die Übungsempfehlungen auf unserer Homepage (siehe weiter oben!), die auch die Vorschläge des Essener Sportbundes mit seinen Vereinen berücksichtigt) wahrnehmen würdet. Uns ist aber klar, dass Sport im Verein in der Gruppe mehr Spaß macht. Bleibt gesund! Passt aufeinander auf. Vielleicht schafft ihr es ja auch, Mitglieder aus euren Gruppen einmal anzurufen. Persönlicher Kontakt ist doch das, was uns jetzt am meisten fehlt. Bis zum nächsten Mal,

 

euer TVE-Vorstand Eckhard, Gerhard, Christiane Spengler; Stephan Semmerling

 

06.04.2020


Liebe Mitglieder der Abteilung "Kraftgerätetraining",

 

dass wir derzeit keinen Sport im Verein mehr treiben und somit auch das Gesundheitsorientierte Kraftgerätetraining im AKTIV PUNKT nicht mehr nutzen dürfen, trifft Euch als aktive Mitglieder und natürlich den gesamten TVE in besonderem Maße. Aber der Schutz der Gesundheit, insbesondere der Risikogruppen, hat in Zeiten des Coronavirus auch aus unserer Sicht derzeit absoluten Vorrang. Aktuell wissen wir nicht, ob wir nach dem 19.04. den TVE-Sportbetrieb ganz oder teilweise, bzw. unter welchen Bedingungen wiederaufnehmen dürfen.

 

Mit dieser eMail möchten wir Euch informieren, dass wir den Abteilungsbeitrag für das Gerätetraining für den Monat April aussetzen werden. Abbuchen werden wir allerdings den "Kurzzeitmitgliedsbeitrag" für Kurzzeitmitglieder, da es sich hierbei - genau wie die regulären Mitgliedsbeiträge - um Grundbeiträge für den Verein handelt, mit denen der Verein z.B. Kosten wie Verbands- und Versicherungsbeiträge sowie für den AKTIV PUNKT deckt, die grundsätzlich anfallen und für die Existenz des Vereins notwendig sind.

 

Wir möchten zusätzlich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass der Verein für die beiden hauptamtlichen Mitarbeiter Stephan und Georg (regulär 39 Wochenarbeitsstunden und 21,25 Wochenarbeitsstunden), die sich jetzt in Kurzarbeit (für 19 bzw. 16,25 Wochenarbeitsstunden) befinden, sowie die Reinigungskraft laufende Gehälter weiterzahlen zahlen muss und auch will.

 

Des Weiteren entstehen dem TVE durch den derzeitigen Ausfall sämtlicher Kurse zusätzliche Mindereinnahmen in nicht unerheblicher Höhe, da wir der Meinung sind, auch die Kursgebühren für diesen Zeitraum nicht berechnen zu können. Die Einsparung von Energiekosten im AKTIV PUNKT sind dagegen eher gering.

 

Wer aber den TVE unter diesen Umständen unterstützen möchte und freiwillig den Abteilungsbeitrag Kraftgerätetraining für den Monat April trotzdem abbuchen lassen möchte, kann uns das gerne telefonisch bis zum 15.04.2020 unter 0201-570397 mitteilen oder einfach den folgenden Link klicken, seinen Namen eingeben und das Onlineformular abschicken: https://www.tve-kurse.de/index.php/anmeldungen-und-antraege/anmeldungen-pers.-daten-bekannt/einwilligung-abbuchung-kt-04/2020

 

Bei allen, die sich daran beteiligen, bedanken wir uns herzlich im Voraus.

 

Es gibt allerdings auch etwas Erfreuliches zu berichten: Wir werden zwei neue Fahrradergometer und ein neues Laufband zu Kosten von 16.000 € für den Krafttrainingsraum bestellen und bemühen uns derzeit um finanzielle Unterstützung durch Dritte.

 

Ferner haben wir uns auf Grund der hohen Anzahl von Trainierenden in den frühen Morgenstunden entschlossen, ab "Restart" morgens bereits um 08.00 h zu öffnen und die Öffnungszeiten demnach wie folgt zu ändern: montags - freitags, 08.00 - 13.00 und 15.00 - 22.00 h, samstags 12.00 - 18.00 h. Wir denken, damit den tatsächlichen Nutzungszeiten besser zu entsprechen.

 

Ob es sinnvoll sein könnte, im Gegenzug das Ende der Trainingszeit abends auf 21.30 h vorzuziehen, werden wir nach dem "Restart" einige Wochen lang beobachten und dann entscheiden. Wir hoffen, dass es euch allen gut geht und wir bald das Sportangebot wiederaufnehmen können. Wir brennen darauf - wie ihr wahrscheinlich auch! Bis hoffentlich bald!!

Eckhard, Gerhard, Christiane Spengler, Stephan Semmerling

 

25.03.2020

 

Liebe Kursteilnehmer/-innen,

bedingt durch die aktuellen Verfügungen der Bundesregierung und des Landes NRW mussten bekanntlich alle Vereine vorerst ihren Sportbetrieb einstellen. Der TVE ruft in diesem Kontext zu Solidarität auf und sucht das Gespräch über die Sportverwaltung mit der Politik, um unbürokratische Hilfe zu erbitten, sollten die Einschränkungen über einen längeren Zeitraum andauern, was leider zu befürchten ist.

Fast 2.000 Mitglieder und 150 Kursteilnehmer/-innen, die nicht Vereinsmitglied sind, sind bei uns betroffen und müssen auf Bewegung, soziale Kontakte und liebgewonnene Angebote verzichten. Trotzdem wünschen wir uns Solidarität und den notwendigen Zusammenhalt in der aktuellen Situation, sowohl bei der Reduktion von persönlichen Aktivitäten und physischen Kontakten, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, als auch Solidarität mit dem TVE Burgaltendorf, der jetzt vor großen Herausforderungen steht:
Es entfallen beträchtliche Einnahmen (i.W. Kursgebühren und Sportgruppen-/Abteilungsbeiträge), während viele Ausgaben bleiben wie bspw. Unterhaltungs- und Abschreibungskosten des AKTIV PUNKT in Höhe von jährlich rd. 50.000 € und nicht vermeidbare Personalkosten, möglicher Weise auch Sportstättennutzungsgebühren.

Deshalb bittet euch der Vorstand des TVE: Bitte unterstützt uns weiterhin bei unserer Arbeit, nach der Corona-Krise wieder ein gutes Angebot im sportlichen und außersportlichen Bereich anbieten zu können.

Die Abbuchung der Kursgebühren für das 1. Halbjahr, die wir normalerweise am 01.04.2020 vornehmen würden, verschieben wir auf die Zeit nach Wiederaufnahme des Sportbetriebs, da wir erst dann wissen, um welchen Betrag wir die Kursgebühren wegen ausgefallener Stunden eventuell kürzen müssen. Wir werden, falls das Sportangebot vor den Sommerferien wieder aufgenommen werden darf, versuchen, Sportkursstunden des 1. Halbjahres nachzuholen.

Beachtet bitte auch die Infos auf unserer Homepage und bleibt gesund!

Für den TVE-Vorstand
Eckhard Spengler, Gerhard Spengler, Christiane Spengler, Stephan Semmerling

 

 

20. März 2020

Liebe Mitglieder!


Bedingt durch die aktuellen Verfügungen der Bundesregierung und des Landes NRW müssen bekanntlich alle Vereine vorerst ihren Sportbetrieb einstellen. Der TVE ruft in diesem Kontext zu Solidarität auf und sucht das Gespräch über die Sportverwaltung mit der Politik, um unbürokratische Hilfe zu bitten, sollten die Einschränkungen über einen längeren Zeitraum andauern, was zu befürchten ist.

Fast 2.000 Mitglieder sind bei uns betroffen und müssen auf Bewegung, soziale Kontakte und liebgewonnene Angebote verzichten. Trotzdem wünschen wir uns Solidarität und den notwendigen Zusammenhalt in der aktuellen Situation, sowohl bei der Reduktion von persönlichen Aktivitäten und physischen Kontakten, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, als auch Solidarität mit dem TVE als eurem Sportverein, der jetzt vor großen Herausforderungen steht.

Denn viele Vereine werden durch die aktuelle Situation in den nächsten Wochen und Monaten unverschuldet mit Problemen konfrontiert: Obwohl der Sportbetrieb eingestellt ist und Einnahmen (z.B. Kursgebühren, ggf. Sportgruppen-/Abteilungsbeiträge) fehlen, müssen sie weiter für Miete oder Unterhalt ihrer Sportstätten aufkommen. Zudem ist der TVE auch Arbeitgeber mit entsprechenden Verpflichtungen. Deshalb bittet euch der Vorstand des TVE: Bitte unterstützt uns weiterhin bei unserer Arbeit, ein gutes Angebot im sportlichen und außersportlichen Bereich anbieten zu können – besonders auch nach der Corona-Krise! Wenn es euch möglich ist, fordert bitte Sportgruppen-/Abteilungsbeiträge nicht zurück. Sie sichern unser Überleben.

Wir wollen mit euch und allen Kurs- und Übungsleitungen sobald wie möglich den Sportbetrieb wieder aufnehmen. Wir freuen uns sehr darauf!

Euer TVE-Vorstand 

 

15.02.2020

Wir wollen, dass ihr gesund bleibt!

 

Landesregierung beschließt weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie Einstellung von nahezu allen Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und außerschulischen Bildungsangeboten.

 

Auch der TVE trägt Verantwortung dafür, dass der Corona-Virus sich so langsam wie möglich ausbreitet. Dabei haben wir nicht nur euch als Mitglieder und natürlich auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Blick, sondern auch alle damit in Kontakt stehenden Personen.

 

So folgt der Vorstand des TVE Burgaltendorf dem Beschluss der Landesregierung, die ab dem 17. März den Sportbetrieb der Vereine untersagt. Bis auf Weiteres müssen also alle Sportangebote entfallen eben mit dem o.g. Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verlangsamen. Denn bekanntlich wird der Virus ja nicht nur über bereits infizierte Personen übertragen, sondern auch von Personen ohne jegliche Symptome.

 

Wegen der großen Zahl unserer an den täglichen Veranstaltungen teilnehmenden Personen sehen wir hier eine Verpflichtung, unseren Beitrag zu leisten. Wir bitten hierfür um Verständnis. Passt auf euch auf und bleibt gesund!

 

Wir hoffen auf baldige Wiederaufnahme des Sportbetriebes. Wann dieser wieder aufgenommen werden kann, werden wir u.a. hier auf der Webseite www.tve-burgaltendorf.de mitteilen. Auch der AKTIV PUNKT bleibt geschlossen. Der Telefon-Anrufbeantworter wird abgehört, der Briefkasten geleert. Die noch anfallende Verwaltungsarbeit wird im Home Office erledigt. Fragen können gerne telefonisch unter 0201-570397 oder per Mail an sport@tve-burgaltendorf.de gestellt werden. Wir versuchen, diese schnellstmöglich zu beantworten.

Euer Vorstand des TVE Burgaltendorf

 

Infos des Essener Sportbundes 

 

Wie steht's um die Vereins(mitglieds)beiträge, Abteilungs-/Sportgruppenbeiträge, Sportkursgebühren bei Corna bedingtem, ausgesetztem Sportangebot?


Sportkursgebühren

Der Sportkursgebühr steht eine direkte Gegenleistung, nämlich die Teilnahmemöglichkeit an einem Sportkurs, gegegnüber. Diese Gegenleistung konnte wegen des Sportverbots im Rahmen der Corona-Krise nicht erbracht werden.

Der TVE wird daher das Kurshalbjahr 2020-1, das am 03.02.2020 begonnen hat, mit dem 13.03.2020 beendet und lediglich die anteiligen Kursgebühren für die Wochen vom 03.02. bis zum 13.03.2020 (in der zweiten Maihäfte) abgebucht. Alle Nachfolgekurse bei gelockerten Corona-Einschränkungen wurden als neue Kurse angeboten. Die Kursgebühren für diese Kurzkurse und auch für die Kurse des 2. Kurshalbjahres werden erst zum ENDE DER KURSE abgebucht, weil erst dann feststeht, wieviele Kursstunden - z.B. wetterbedingt oder bedingt durch gesetzliche Einschränkungen - tatsächlich stattfinden konnten.

 

Abteilungs-/Sportgruppenbeiträge
Hier stellt sich vorrangig weniger die Frage, ob die Abteilungs-/Sportgruppenbeiträge erstattet werden müssen, sondern die Frage, ob sie überhaupt erstattet werden dürfen. Dies ist steuerrechtlich nicht unstrittig. (Zitat aus einem aktuellen rechtlichen Leitfaden des DOSB: "Die Rückzahlung von Abteilungsbeiträgen widerspricht dem Gesetz und der Satzung eines gemeinnützigen Vereins und gefährdet die Gemeinnützigkeit".) Der TVE wird gegenübe seinen Mitgliedern kulant verhalten und wie folgt verhalten:
Die bereits am 01.03. für das gesamte 1. Halbjahr eingezogenen Abteilungs-/Sportgruppenbeiträge werden für die Corona-bedingte Ausfallzeit während des 1. Halbjahres 2020 allerdings nicht erstattet, sondern es werden die anteiligen Abteilungs-/Sportgruppenbeiträge der Ausfallzeit bei der Abbuchung der Abteilungs-/Sportgruppebeiträge für das 2. Halbjahr 2020 in Abzug gebracht.
ANDERS gehandhabt wird der Abteilungsbeitrag "Kraftgerätetraining", der monatlich erhoben wird. Hier hatte der TVE den Abteilungsbeitrag für den Monat März bereits abgebucht, dann nicht mehr für den Monat April und Mai (Hier spendeten fast die Hälfte der Abteilungsmitglieder den Abteilungsbeitrag aus Solidarität zum Verein!!). Seit/ab dem 18.05. wird das Kraftgerätetraining im AKIV PUNKT unter Beachtung der Corona-Schutzbestimmungen wieder aufgenommen. Folglich werden die Abteilungsbeiträge seit Juni wieder eingezogen.

 

Mitgliedsbeiträge (VEREINSbeiträge)
Mitgliedsbeiträge sind steuerlich sehr anders zu bewerten. Der Mitgliedsbeitrag ist eine "Ideelle" Leistung der Mitglieder - und nur deshalb steuerbefreit - für die reine Mitgliedschaft (, die u.a. das Teilnahmerecht an der Mitgliederversammlung, an Vereinsveranstaltungen und am "allgemeinen" Sportangebot - ohne Zusatzbeiträge - begründet).

Ein Verzicht oder eine Rückerstattung - so im o.a. rechtliche Leitfaden nachzulesen - "widerspricht der Satzung eines gemeinnützigen Vereins und gefährdet die Gemeinnützigkeit." 

Der TVE wird nicht nur keine Erstattung oder Verzicht auf die Mitgliedsbeiträge vornehmen, sondern er darf es auch nicht.

Gerhard Spengler

 

Beschäftigungstipps für Kita- und Grundschulkinder


Aufgrund der Coronakrise sind Schulen sowie Kindergärten geschlossen – alle Kinder sind zuhause. Den Eltern stellt sich die Frage, wie sich ihre Kinder in dieser Zeit sinnvoll beschäftigen können.
 

Hier eine mögliche Antwort des Deutschen Turnerbundes!

 

Von Alba Berlin für Kita-Kinder (YouTube-Video)

 

von Alba Berlin für Grundschul-Kinder (YouTube-Video)

 

Unterstützung beim Einkaufen und sonstigen Erledigungen für ältere Bürger/-innen

25.03.2020

Info des Heimat- und Burgvereins:

"Sollten Sie hierüber in Sorge sein und gern Unterstützung bei Ihren Erledigungen haben, so möchte ich Sie darüber informieren, dass es für Sie bei uns im Dorf zur Zeit zwei Anlaufstellen gibt: Auch in diesen Wochen hilft Ihnen in bewährter Form gern das bereits bekannte,
Ökumenische Soziale Netzwerk Burgaltendorf
Tel. 57 26 40, eMail: info@soziales-netzwerk-burgaltendorf.de

 

Sofern Sie davon noch nicht gehört haben, möchte ich Sie aber auch als zweite Möglichkeit auf eine neue, tolle Initiative des SVA Burgaltendorf aufmerksam machen. Unsere Fußballer haben angesichts CORONA eine Koordinationsstelle ins Leben gerufen. Sie ist nicht nur für Vereinsmitglieder, sondern für alle Menschen in Burgaltendorf, die in diesen Tagen eine besondere Hilfe für Einkäufe und Botengänge benötigen. Und vielleicht auch für das ein oder andere mehr. Koordiniert wird das Ganze von Alex Neuhaus. Und das geht so: Sie rufen Frau Neuhaus an oder schreiben ihr eine Email. Sie wird dann mit Ihnen alles Weitere direkt besprechen und anschließend eine Helferin oder einen Helfer aus dem Vereinsumfeld zu Ihnen schicken, um die Erledigung für Sie zu übernehmen. Natürlich ehrenamtlich und kostenlos für Sie. Wichtig aber auch: Öffnen Sie Ihre Tür nur entsprechend der Absprache, wie und für wann und für wen Sie es mit der Koordinierungsstelle des SVA besprochen haben. Hier sind die Kontaktdaten:

Alex Neuhaus
0170 - 20 80 175 oder alexneuhaus@gmx.de

Weitere Informationen auf der Webseite des SVA unter www.sv-burgaltendorf.de